Rauchalarm

Deutsches Flugzeug landet ungeplant in Prag

Ein Eurowings-Flieger musste auf dem Weg von Hannover nach Wien ungeplant in Prag landen. Im Gepäckraum war Rauchalarm ausgelöst worden.

Rauchalarm im Gepäckraum hat ein deutsches Passagierflugzeug zu einer ungeplanten Landung in Prag gezwungen. Wie die tschechische Nachrichtenagentur CTK berichtete, war der Airbus der Fluggesellschaft Eurowings am Donnerstagabend auf dem Weg von Hannover nach Wien gewesen. Die Passagiere wurden sofort nach der Landung in Prag in Sicherheit gebracht und die Feuerwehr untersuchte das Flugzeug. Ein Brand wurde aber nicht festgestellt.

Was den Rauchalarm ausgelöst hatte, war zunächst unklar. Auch ein Fehler am Rauchmelder wurde nicht ausgeschlossen. Der Feuerwehreinsatz behinderte vorübergehend den Betrieb auf dem Prager Flughafen und verhinderte mehrere geplante Landungen, andere Flüge verspäteten sich. Unter anderem musste ein Flug aus Moskau nach Dresden umgeleitet werden. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats