Randale an Bord

Lufthansa-Flug muss zwischenlanden

Wegen einer randalierenden Passagierin hat ein Lufthansa-Flug auf dem Weg von Los Angeles nach München einen unfreiwilligen Zwischenstopp in Island einlegen müssen.

Die Frau sei nach der unplanmäßigen Landung aus dem Flugzeug gebracht und den Behörden übergeben worden, teilte ein Lufthansa-Unternehmenssprecher mit.

Zunächst hatte der „Münchner Merkur“ in seiner Wochenendausgabe über den Fall berichtet. Nach dem Zwischenstopp in Island konnten die restlichen 259 Passagiere und 16 Crew-Mitglieder vergangene Woche ihre Reise nach München fortsetzen. Dort landete die Maschine mit einer Verspätung von knapp eineinhalb Stunden. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats