Passkontrollen

Schweden kontrolliert Fähren aus Deutschland

Schweden überprüft bis zum 11. Februar 2017 weiter Ausweise von Passagieren auf Fähren, die aus Deutschland ankommen.

Auch, wer mit dem Auto über die Öresundbrücke nach Schweden reist, muss weiter mit stichprobenartigen Kontrollen rechnen. Die Entscheidung sei „nicht leicht“, aber notwendig gewesen, um die innere Sicherheit zu bewahren, sagte Innenminister Anders Ygeman Journalisten.

Schon in der Vorwoche hatte die schwedische Regierung angekündigt, die systematischen Passkontrollen in Zügen, Bussen und Fähren aus Dänemark um drei Monate zu verlängern. Diese hatte Schweden Anfang des Jahres eingeführt, nachdem sehr viele Menschen in dem Land Asyl gesucht hatten. Nach 163.000 Asylbewerbern 2015 erwartet die Migrationsbehörde für dieses Jahr bis zu 32.000 Menschen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats