Passagiere evakuiert

Flixbus gerät auf Pariser Stadtautobahn in Brand

Ein Bus des Fernbus-Anbieters Flixbus ist auf der Pariser Stadtautobahn aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten.

Die 41 Fahrgäste konnten den Bus verlassen, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Wie die Nachrichtenagentur AFP ergänzend unter Berufung auf die Feuerwehr berichtete, erlitt ein Fahrgast leichte Verletzungen.

Der Bus war auf dem Weg von Paris nach Grenoble. Der Notfall ereignete sich auf dem stark befahrenem "Boulevard périphérique", der Paris kreisförmig umschließt. Bereits zu Monatsbeginn war ein Fernbus der Unternehmens in Nordfrankreich ins Schleudern geraten und umgekippt – 33 Menschen waren dabei verletzt worden.
stats