Nicht rentabel

Air Malta streicht Hamburg und Leipzig

Ende Oktober 2018 nahm Air Malta Hamburg wieder ins Programm. Nun fliegt die Hansestadt wieder raus.
Air Malta
Ende Oktober 2018 nahm Air Malta Hamburg wieder ins Programm. Nun fliegt die Hansestadt wieder raus.

Für die Verbindungen ab den beiden deutschen Flughäfen ist die Nachfrage nicht mehr zufriedenstellend. Daher nimmt die Fluggesellschaft beide Städte aus dem Programm.

Die letzten Flüge von Hamburg und Leipzig nach Malta finden am 23. Oktober statt, also zum Ende des Sommerflugplans. Bisher war die maltesische Fluggesellschaft, welche die Hamburg-Route zuletzt von Condor übernommen hatte, zwei Mal pro Woche gestartet. Eingesetzt wurde ein Airbus A-319/320.

Maltas nationale Fluggesellschaft schreibt ein Jahr nach der Bekanntgabe ihres ersten Gewinns seit 20 Jahren wieder rote Zahlen. Zumindest nach Angaben des Centre for Aviation, welche 2018 Air Malta die Auszeichnung "Turnaround of the Year" verlieh, macht die Airline derzeit wieder Verluste. Air Malta selbst weist die CAPA-Angaben zurück.

Vor allem die Malta-Tochter Malta Air des umstrittenen Billigfliegers Ryanair droht zur massiven Konkurrenz von Air Malta zu werden.
Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats