Nächste Instanz

LH geht gegen Flugbegleiter-Gewerkschaft in Berufung

Die Lufthansa will den für Donnerstag und Freitag geplanten Streik der Flugbegleiter auch nach einer ersten Niederlage vor Gericht noch verhindern.

Man werde in die Berufung gehen, erklärte ein Unternehmenssprecher unmittelbar nach dem Urteil der ersten Instanz. Das Arbeitsgericht Frankfurt hatte den Eilantrag des Unternehmens gegen den Arbeitskampf der Gewerkschaft UFO abgelehnt. Der UFO-Vizevorsitzende Daniel Flohr hat zudem für den Fall einer erneuten Verhandlung die Teilnahme an einem Gespräch abgesagt, zu dem Lufthansa-Chef Carsten Spohr am Vortag eingeladen hatte.
stats