Meistbefahrene Autobahnen

Köln läuft Berlin den Rang ab

Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat mal wieder den Verkehr auf deutschen Autobahnen gezählt: Neuer Spitzenreiter ist ein Abschnitt des Kölner Rings. Dort waren am Tag über 170.000 Fahrzeuge unterwegs.

Viele Jahre war der Berliner Stadtring Spitzenreiter einer fragwürdigen Rangliste: der mit den meistbefahrenen Autobahnen oder Autobahnabschnitten in Deutschland. Auf Platz eins steht laut der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nun der Kölner Ring, genauer gesagt der Abschnitt zwischen dem Kreuz Köln-Ost und dem Dreieck Köln-Heumar. Dort sind am Tag im Schnitt mindestens 170.000 Kraftfahrzeuge unterwegs – oder stehen dort im Stau.

Die starke Dominanz des Berliner Rings hat laut BASt „baustellenbedingt“ abgenommen – sprich es gibt weniger Verkehr, aber dafür mehr Baustellen. Insgesamt stieg die Verkehrsbelastung auf Autobahnen 2015 gegenüber 2010 um rund acht Prozent.

Die BASt zählt alle fünf Jahre den Verkehr auf deutschen Straßen. Die jetzt veröffentlichten Ergebnisse basieren auf der jüngsten Zählung. Bis 2020 hat Berlin also Zeit, seine Baustellen abzuarbeiten und Köln wieder auf Platz zwei zu verweisen. (MEF)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats