Lufthansa

Jet mit defekter Cockpit-Scheibe landet sicher

Ein Airbus A-321 der Lufthansa ist am Sonntagabend mit einer defekten Cockpit-Scheibe in Moskau gelandet. Niemand in der aus Frankfurt kommenden Maschine sei verletzt worden, meldeten russische Nachrichtenagenturen.

Ein Lufthansa-Sprecher in Frankfurt bestätigte auf dpa-Anfrage den Vorfall. „Die Flugtauglichkeit war zu keiner Zeit eingeschränkt“, sagte er. Die kaputte Scheibe werde vor Ort im Moskauer Flughafen Domodedowo repariert. Nach Angaben russischer Behördenvertreter hatte die Besatzung auf dem Flug eine Überhitzung der Scheibe gemeldet, die zu dem Schaden geführt habe, meldete die Agentur Interfax. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats