Lufthansa

Eine Woche kein Piloten-Streik

Wieder „Dienst nach Vorschrift“ bei den Lufthansa-Piloten.
DLH
Wieder „Dienst nach Vorschrift“ bei den Lufthansa-Piloten.

Die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will das schriftliche Tarifangebot der Lufthansa eingehend prüfen. Während sich VC berät, drohen keine neuen Streiks – zumindest für diese Woche.

Bei der Lufthansa drohen vorerst keine weiteren Piloten-Streiks. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) teilte nun in Frankfurt mit, sie berate derzeit das aktuelle Angebot der Fluggesellschaft. Während der Zeit interner Beratungen der VC-Gremien würden keine weiteren Streikmaßnahmen durchgeführt. „Die Beratungen werden mindestens diese Woche in Anspruch nehmen.“

Das Unternehmen habe seine Ende November unterbreitete Lohn-Offerte auf Bitten der VC schriftlich konkretisiert, erklärte die Gewerkschaft. Neben einer Gehaltserhöhung von 4,4 Prozent in zwei Stufen bot die Lufthansa eine Einmalzahlung von 1,8 Monatsgehältern bei einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2018 an. Die VC zeigte sich offen dafür, dass der weitere Verhandlungsprozess „gegebenenfalls auch unter Beteiligung eines Schlichters stattfinden könnte“.

Die VC hat bei einer kürzeren Laufzeit bis Ende April 2017 Gehaltsverbesserungen von zusammen 22 Prozent verlangt. Der vorherige Tarifvertrag war bereits zum Mai 2012 ausgelaufen. Am vergangenen Mittwoch war die mittlerweile 14. Streikwelle in dem seit Jahren schwelenden Tarifkonflikt zu Ende gegangen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats