Klimaschutz

LOT Polish Airlines gleicht CO2-Ausstoß aus

Neuerdings zahlt LOT Polish Airlines einen Ausgleichsbeitrag für entstandene Klimaschäden an die staatliche Forstverwaltung. Diese plant umfassende Aufforstungen.

Ein entsprechendes Abkommen hat LOT mit der Staatlichen Forstverwaltung Polens (Lasy Państwowe) unterzeichnet. Demnach wird sich die Fluggesellschaft am 2017 gestarteten Programm Leśne Gospodarstwa Węglowe (Forstliche Kohlenwirtschaften) beteiligen.

Dieses sieht bis 2026 in 23 Forstgebieten umfassende Aufforstungsmaßnahmen auf einer Fläche von rund 12.000 Hektar vor. Die LOT kaufe in den kommenden Jahren CO2-Zertifikate im Rahmen des Programmes und investiere so nicht nur in Anpflanzungen, sondern je nach Vorstandsbeschluss auch in den Artenschutz oder den Erwerb weiterer Flächen zur Aufforstung.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats