Keine Überlebenden

In Kenia vermisstes Flugzeug gefunden

Beim Absturz eines Passagierflugzeugs in Kenia sind alle zehn Menschen an Bord ums Leben gekommen.

Man habe Informationen von den Rettungsteams vor Ort erhalten, dass es keine Überlebenden gebe, teilte die Airline FlySax mit. An Bord der Maschine der kenianischen Fluggesellschaft waren demnach acht Passagiere und zwei Crew-Mitglieder.

Der Flieger war am Dienstagnachmittag von Kitale im Westen des Landes in die Hauptstadt Nairobi unterwegs gewesen, als er vom Radar verschwand. Eine Suchaktion wurde sofort gestartet. Das Wrack wurde am Donnerstagmorgen an der Aberdare-Bergkette nördlich von Nairobi gesichtet, wie die Fluggesellschaft mitteilte. Die Bergungsaktion gestaltete sich demnach wegen des schwer erreichbaren Absturzortes und schlechten Wetters schwierig.

Flugzeugabstürze im Aberdare-Nationalpark sind bereits in der Vergangenheit vorgekommen. 2013 wurden bei einem Unglück drei Schweizer getötet. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats