Japan

Feuer in Superschnellzug

Mindestens ein Mensch stirbt bei einem leichten Brand eines Shinkansen. Die Fahrten des japanischen Hochgeschwindigkeitszugs sind vorerst ausgesetzt.

Bei einem Brand in einem Hochgeschwindigkeitszug in Japan ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Der Mann starb, als das Feuer am Dienstag in einem Zug von Tokio nach Osaka ausbrach, berichtete der staatliche Sender NHK. Etwa 20 Passagiere wurden verletzt, eine Frau schwebt offenbar in Lebensgefahr. Der Zug mit 1000 Passagieren musste wegen Rauchbildung auf offener Strecke halten. Der Verkehr mit den Shinkansen genannten Schnellzügen wurde eingestellt. Der Mann soll sich möglicherweise mit einer entflammbaren Flüssigkeit übergossen und selbst angezündet haben. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats