Italien

Hauptstadt-Flughafen gesperrt

Der Großflughafen Rom-Fiumicino bleibt wegen eines mittlerweile gelöschten Feuers noch stundenlang gesperrt. Der gesamte internationale Flugverkehr ruht dort momentan.

Nach einem verheerenden Brand im römischen Flughafen Fiumicino (Leonardo da Vinci) ist der internationale Flugverkehr unterbrochen worden. Die Einschränkungen sollten bis 14 Uhr dauern, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag. Nur 13 Fernflüge seien noch abgefertigt worden.

Das Feuer war in der Nacht im Terminal 3 ausgebrochen und konnte erst nach Stunden gelöscht werden. Feuerwehr und Polizei rückten zu einem Großeinsatz aus, ein Krisenzentrum wurde eingerichtet. Drei Menschen wurden mit Rauchvergiftungen aus dem Flughafen-Gebäude gebracht. In Terminal 1 campierten den Angaben zufolge Hunderte Passagiere.

Wegen dichter Rauchentwicklung wurden auch die Autobahnen in der Region gesperrt. Augenzeugen berichteten, die aufsteigenden Rauchsäulen seien noch kilometerweit entfernt zu sehen gewesen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats