Hahn

Hessen verhandelt weiter über Verkauf

Hessen will weiter mit der pfälzischen ADC GmbH über den Verkauf seiner Anteile am Hunsrück-Flughafen Hahn verhandeln. Es gebe nur eine Verzögerung, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums mit Blick auf den geplatzten Notartermin.

Er verwies auf die Aussage von Minister Thomas Schäfer (CDU) vom Mittwoch, wonach sich «kurzfristig offene Fragen hinsichtlich der Struktur auf der Käuferseite ergeben» hätten. Details nannte er nicht.

Der Airport im Hunsrück gehörte bisher zu 82,5 Prozent Rheinland-Pfalz und zu 17,5 Prozent Hessen. Rheinland-Pfalz unterzeichnete am Mittwoch mit der chinesischen HNA Airport Group den Vertrag zum Verkauf seiner Anteile. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats