Frankfurt Airport

Betrieb läuft reibungslos

Die Flugzeug-Abfertigung ruhte am Donnerstag in Frankfurt fast zwei Stunden.
fvw/Lutz Schmidt
Die Flugzeug-Abfertigung ruhte am Donnerstag in Frankfurt fast zwei Stunden.

Keine 24 Stunden nach dem heftigen Unwetter läuft der Flugbetrieb in Frankfurt nun wieder ganz nach Plan.

Nach dem Unwetter am Donnerstag ist der Flugbetrieb in Frankfurt am Freitagvormittag wieder normal gelaufen. Es seien auch im weiteren Tagesverlauf keine Störungen mehr zu erwarten, sagte ein Sprecher des Flughafen-Betreibers Fraport. Die Abfertigung war am Donnerstagnachmittag für fast zwei Stunden eingestellt worden, um Mitarbeiter auf dem Vorfeld nicht durch Blitzeinschläge zu gefährden.

„Es hat vielerorts üppig geregnet“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Besonders nass war es ihm zufolge im Rhein-Main-Gebiet, am Alpenrand und in Vorpommern. Den Spitzenwert erreichte Marktoberdorf im Allgäu mit 57 Litern pro Quadratmeter zwischen 8 Uhr am Donnerstag und 8 Uhr am Freitag. In Mecklenburg-Vorpommern waren es 38 Liter in Ueckermünde.

Im Rhein-Main-Gebiet kamen 10 bis 24 Liter pro Quadratmeter herunter. Dem Fraport-Sprecher zufolge wurden in Frankfurt 133 Flüge annulliert. Einige Passagiere hätten über Nacht am Flughafen bleiben müssen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats