Expansion

Ryanair will in Frankreich heimisch werden

Nach acht Jahren Abwesenheit kehrt der irische Billigflieger Ryanair nach Frankreich zurück. An fünf Flughäfen sollen Jets übrnachten.

Man werde zum Sommerflugplan 2019 in Bordeaux und Marseille zwei neue Stationen einrichten, teilte die Gesellschaft mit. An jedem Standort sollten zunächst zwei Flugzeuge stehen. Insgesamt suche man fünf Standorte, wobei Paris sicherlich eine sehr interessante Option sei, meinte Organisationschef Peter Bellew.

Europas größter Billigflieger hatte sich 2011 nach Streitigkeiten um die Sozialversicherungen des Personals vom französischen Markt zurückgezogen. Zwischenzeitlich hatte Ryanair angekündigt, das Personal mit französischen Verträgen anzustellen und dort auch Sozialabgaben leisten zu wollen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats