Deutsche Bahn

Tarifverhandlungen mit GDL ohne Ergebnis

Auch die sechste Runde der Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn und der Lokführer-Gewerkschaft GDL ging ergebnislos zuende. Streiks soll es dennoch erst einmal nicht geben.

Die Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sind auch in der sechsten Runde ohne Ergebnis geblieben. Beide Seiten gingen am Freitag in Berlin auseinander, ohne einen neuen Gesprächstermin zu vereinbaren. Streiks sind zunächst jedoch ausgeschlossen.

„Fakt ist, dass die Weihnachtszeit wie von uns bereits vorher mitgeteilt eine friedvolle Weihnachtszeit bleibt“, sagte GDL-Chef Claus Weselsky. In den Verhandlungen für die rund 35.000 Beschäftigten des Zugpersonals fordert die Gewerkschaft neben mehr Gehalt vor allem bessere Arbeitszeit- und Ruhetagsregeln. Die Deutsche Bahn warf ihr eine Verweigerungshaltung vor. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats