Deutsche Bahn

Maxdome online im ICE

Blockbuster am Platz: Maxdome läuft jetzt im ICE.
Deutsche Bahn
Blockbuster am Platz: Maxdome läuft jetzt im ICE.

Die Deutsche Bahn bietet in ihren ICE jetzt ein neues kostenloses Unterhaltungsprogramm. Mit Maxdome onboard können Reisende mit ihren Endgeräten auf 50 wechselnde Medieninhalte wie Filme, Serienepisoden, Nachrichten und Spiele zugreifen.

Die Inhalte würden nicht über das Internet übertragen, sondern seien auf dem Zug-Server gespeichert, teilt die Bahn weiter mit. So müssten die Geräte der Fahrgäste für das neue Angebot keinen Online-Zugang oder Mobilfunkempfang haben.

Um Maxdome onboard aufzurufen, verbinden Fahrgäste ihr Gerät mit dem W-LAN des Zuges (WIFIonICE). Danach öffnet sich in der Regel automatisch eine Login-Seite. Danach auf „weiter“ klicken, und man gelangt auf das ICE-Portal. Dort lässt sich im Menü Maxdome onboard auswählen. Bei der erstmaligen Verwendung auf Tablets und Smartphones muss die kostenlose App Maxdome onboard player installiert werden.

Maxdome ist ein Video-Streaming-Dienst und gehört zu ProSiebenSat.1. Seit 1. Januar haben auch in der zweiten Wagenklasse alle ICE-Fahrgäste der Deutschen Bahn kostenlos Zugriff aufs Internet über ein lokales Funknetz (W-LAN). Sie erhalten ein Datenvolumen von 200 Megabyte (MB) pro Tag. Bis zu diesem Limit soll das Übertragungstempo bei knapp einem Megabit pro Sekunde liegen.

Danach wird die Datenrate gedrosselt. Und genau das passiert beim Anschauen großer Videos schnell. Die Maxdome-Kooperation schafft nun Abhilfe – wenn auch nur mit einem begrenzen kostenlosen Medienangebot. Für Kunden der ersten Klasse ist das Datenvolumen nicht begrenzt. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats