Delta Air Lines

Größere Beteiligung an Aeromexico

Es kommt Bewegung in die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und Mexiko. Der US-Mega-Carrier will seine Beteiligung an Aeromexico auf knapp unter 50 Prozent aufstocken.

Delta bietet den Aktionären 53 Peso (2,44 Euro) pro Anteilsschein und will bis zu 32 Prozent des Gesellschaftskapitals erwerben, wie das Unternehmen in einer Notiz an die mexikanische Börse mitteilte. Damit würde sich der Anteil von Delta an Aeromexico auf bis zu 49 Prozent erhöhen. Insgesamt will die Fluggesellschaft rund zwölf Milliarden Pesos (558 Mio. Euro) in den Ankauf investieren.

Nach der Ankündigung legte der Aktienkurs von Aeromexico kräftig zu. „Das ist der nächste Schritt zum Ausbau unserer langjährigen Beziehung zu Aeromexico“, sagte der Delta-Vorstandschef Ed Bastian. Die engen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den USA und Mexiko waren zuletzt von der neuen US-Regierung in Frage gestellt worden. US-Präsident Donald Trump will das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (Nafta) neu verhandeln oder aufkündigen. US-Unternehmen, die ihre Produktion nach Mexiko verlegen, drohte er mit hohen Strafzöllen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats