Coronavirus

American und BA erlauben kostenfreie Umbuchung

British Airways ist am Flughafen London-Heathrow der größte Anbieter.
LHR Airports Limited
British Airways ist am Flughafen London-Heathrow der größte Anbieter.

Dem Vorbild von Aegean Airlines und mancher Veranstalter folgend bieten nun auch American Airlines und British Airways (BA) für Neubuchungen zeitlich begrenzt kostenfreie Umbuchungsmöglichkeiten an.

Wie Oneworld-Mitglied American Airlines auf seiner Homepage mitteilt, fallen bei Flugbuchungen für alle Strecken ab sofort und bis Montag, 16. März, keinerlei Änderungsgebühren an, wenn der Kunde eine Umbuchung wünscht. American erlaubt im Bedarfsfall Umbuchungen auf ein beliebiges anderes Datum binnen der kommenden zwölf Monate. 

Mit den veränderten Konditionen will American ihre Kunden in Buchungslaune halten. Der sich ausbreitende Coronavirus hat bei vielen – Geschäfts- wie Privatreisendenm – die Reiselust gebremst. American offeriert die neuen Stornierungs- und Umbuchungsregeln auch für Pakete aus Flug, Hotel und Mietwagen. Vorausgesetzt, die jeweiligen Tarife sind nicht als nicht umbuchbar ausgewiesen, können auch die Bausteine bis 48 Stunden vor der Reise noch gebührenfrei umgebucht werden.

Ganz ähnlich reagiert British Airways (BA), ebenfalls im Airline-Bündnis Oneworld aktiv, auf die aktuelle Verunsicherung auf dem Reisemarkt: Auch BA verzichtet bei Neubuchungen bis zum 16. März auf die gewöhnlichen Umbuchungsgebühren und hat ihre Tarifregeln entsprechend angepasst.

Lufthansa hat ihre Umbuchungsregeln derzeit nur für Flüge zu bestimmten Destinationen wie etwa Norditalien geändert.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats