Bombardier

ÖBB bestellen bis zu 300 Züge

Der kanadische Zug- und Flugzeug-Hersteller Bombardier erhält einen Großauftrag aus Österreich. Die Österreichischen Bundesbahnen bestellen Züge für den Nah- und Regionalverkehr.

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben beim Bahntechnik-Hersteller Bombardier bis zu 300 Züge für den Nah- und Regionalverkehr bestellt. Ein entsprechender Rahmenvertrag sei nun unterzeichnet worden, teilte Bombardier mit. Der Auftrag habe einen Wert von rund 1,8 Mrd. Euro. Eine erste Tranche umfasse die Lieferung von 21 Talent-3-Zügen im Wert von rund 150 Mio. Euro, die unter anderem reichlich Stellplatz für Fahrräder böten. Sie sollen bis 2019 geliefert werden.

„Dieser Rahmenvertrag ist ein Riesenerfolg für Bombardier“, sagte Christian Diewald, Geschäftsführer der Bombardier Transportation Austria laut Pressemitteilung. Insgesamt seien bereits rund 1400 dieser Züge in Europa und Kanada im Einsatz. Bombardier Transportation hat fast 40.000 Beschäftigte. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Kanada. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats