Bahnhof Vienenburg

Ungewöhnlicher Fahrstuhl-Defekt

Eine Gruppe von Männern hat zwei Stunden lang in einem Fahrstuhl am Bahnhof Vienenburg in Goslar festgesteckt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Wie die Polizei in der niedersächsischen Stadt mitteilte, gelang es einem Techniker am Samstag trotz langwieriger Bemühungen nicht, den Schaden am Fahrstuhl zu beheben.

Konsequenz: Die Feuerwehr rückte an, baute eine Scheibe aus dem Fahrstuhl aus und befreite die Männer. Die überstanden den unfreiwilligen Aufenthalt im Glaskäfig unbeschadet. Der Bahnhof Vienenburg war erst vor knapp zwei Jahren für rund 2,7 Mio. Euro von der Bahn modernisiert worden. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats