B-737max-Debakel

Chinesische Airlines fordern Entschädigung von Boeing

Für Passagierflüge bleiben die neuen Boeing B-737max8 aus Sicherheitsgründen vorerst weiter gesperrt.
Boeing
Für Passagierflüge bleiben die neuen Boeing B-737max8 aus Sicherheitsgründen vorerst weiter gesperrt.

Chinesische Fluggesellschaften fordern Entschädigung vom US-Hersteller Boeing, weil ihre Maschinen der Baureihe B-737max nach zwei Abstürzen am Boden bleiben müssen.

Wie chinesische Staatsmedien berichten, verlangen Air China, China Southern und China Eastern Airlines so bald wie möglich Verhandlungen mit Boeing über einen Kompensationsplan für ihre Ausfälle.

Beim Absturz einer B-737max8 von Ethiopian Airlines im März und einer Maschine gleichen Typs der indonesischen Lion Air im Oktober 2018 waren insgesamt 346 Menschen ums Leben gekommen. In beiden Fällen war möglicherweise fehlerhafte Software verantwortlich, sodass seither ein Startverbot für den Passagierjet gilt.

Boeing hat weltweit bisher rund 370 Maschinen der B-737max-Baureihe ausgeliefert. Von den drei staatlichen chinesischen Airlines hat China Southern mit 24 Maschinen die größte Flotte des Typs in China. Air China besitzt 15 und China Eastern 14 von den Flugzeugen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats