Angeschlagene Airline

Air France legt Angebot für Aigle Azur vor

Hoffnung für die zahlungsunfähige Airline Aigle Azur: Mehrere Übernahmeangebote seien eingereicht worden, heißt es. Zu den Interessenten gehört Air France.

Für die angeschlagene französische Aigle Azur gibt es noch ein wenig Hoffnung. Air France habe ein Angebot für die Übernahme vorgelegt, bestätigte ein Sprecher der nationalen Fluggesellschaft Frankreichs. Nähere Details zu dem Angebot gab es zunächst nicht. Neben der Offerte von Air France seien noch weitere Übernahmeangebote eingereicht worden, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Interessenten hatten bis Montagmittag Zeit, ihre Angebote für die Airline abzugeben.


Die Fluggesellschaft hatte am Freitagabend den Flugbetrieb beendet, Tausende Passagiere waren nach Angaben von Staatssekretär für Verkehr, Jean-Baptiste Djebbari, zu Beginn der Woche von den Streichungen noch betroffen. Die finanzielle Lage des Unternehmens und die sich daraus ergebenden betrieblichen Schwierigkeiten erlaubten es nicht, Flüge über den Freitagabend hinaus zu gewährleisten, teilte die Airline am Donnerstagabend mit. Vergangene Woche hatte ein Handelsgericht bei Paris ein förmliches Sanierungsverfahren für Aigle Azur eröffnet.

Die 1946 gegründete Airline ist auf Flüge von Frankreich nach Algerien spezialisiert. Sie betreibt elf Flugzeuge.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats