Amsterdam

KLM streicht wegen Sturmwarnung 159 Flüge

Der Flughafen Amsterdam-Schiphol kann bei gutem Wetter fünf Start- und Landebahnen nutzen – bei Sturm mitunter nur eine.
Amsterdam-Schiphol
Der Flughafen Amsterdam-Schiphol kann bei gutem Wetter fünf Start- und Landebahnen nutzen – bei Sturm mitunter nur eine.

KLM streicht wegen eines für Dienstag erwarteten Sturms vorsorglich 159 innereuropäische Flüge vom Amsterdamer Flughafen Schiphol.

Bei heftigem Wind könne nur eine Start- und Landebahn genutzt werden, teilte KLM am Montagabend mit. Der Flughafen Schiphol warnte vor Verspätungen und Annullierungen auch bei anderen Fluggesellschaften am Dienstag. Nach Angaben von KLM wurden alle betroffenen Passagiere informiert und auf andere Flüge umgebucht. Der niederländische Wetterdienst hatte für die Nacht zum Dienstag starken Wind mit Sturmböen vorhergesagt. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats