Airbus

Großauftrag festgezurrt

Airbus hat einen erwarteten Großauftrag für zwei aufgepeppte Versionen seiner Flugzeuge festgezurrt. Die Air Lease Corporation (ALC) ordert die Jets A-330-900-Neo und A-321-Neo.

Der Flugzeugfinanzierer ALC ordert 25 Exemplare des modernisierten Großraumjets A-330-900-Neo und 30 des kleineren Airbus A-321-Neo in der neuen Langstreckenversion, wie Airbus mitteilte. Den A-330-Neo hatte Airbus im vergangenen Sommer vorgestellt, den A-321-Neo mit vergrößerter Reichweite erst im Januar. ALC hatte sich bereits dabei als Erstkunde für beide Modelle in Stellung gebracht.

Den A-330-Neo soll mit sparsameren Triebwerken an den Erfolg des gut 20 Jahre alten Vorgängers A-330 anknüpfen. Der Mittelstreckenjet A-321-Neo soll mit neuen Triebwerken und einem Zusatztank auch für Transatlantikstrecken geeignet sein. Offiziell hat der Auftrag von ALC über 55 Maschinen einen Gesamtwert von elf Milliarden US-Dollar (10,1 Mrd. Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen hohe Rabatte üblich. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats