Air France-KLM

Delta und China Eastern steigen ein

Bei Air France ändern sich die Besitzverhältnisse.
Airfrance
Bei Air France ändern sich die Besitzverhältnisse.

Die Fluggesellschaften Air France-KLM, Delta Airlines und China Eastern Airlines vertiefen ihre Verbindung. Dazu steigen die Amerikaner und die Hongkonger mit jeweils zehn Prozent bei dem Konkurrenten ein.

Air France-KLM wird sich gleichzeitig mit 31 Prozent an der britischen Virgin Atlantic beteiligen, die zu 49 Prozent im Besitz von Delta ist. Der Kaufpreis dafür liegt bei 220 Mio. britischen Pfund (246 Mio. Euro), wie aus einer gemeinsamen Stellungnahme der vier Airlines vom Donnerstag hervorgeht. Der Einstieg von Delta und China Eastern bei Air France-KLM soll dagegen über eine Kapitalerhöhung von 751 Mio. Euro über die Bühne gehen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats