Ab 2019

Lufthansa-Konzern vereinheitlicht A-320-Flotte

Das Kabinen-Design der A-320-Flieger soll vereinheitlicht werden.
Lufthansa Group
Das Kabinen-Design der A-320-Flieger soll vereinheitlicht werden.

Der Lufthansa-Konzern vereinheitlicht die Mittelstreckenflotten seiner verschiedenen Fluggesellschaften. Unter anderem geht es um Vorteile im Einkauf.

Ab 2019 sollen neue Flugzeuge aus der Airbus A-320-Familie unter anderem mit einheitlichen Küchen, Sitzen, Sicherheitsausrüstungen und elektronischen Info-Systemen für die Besatzungen ausgestattet werden, teilte der Dax-Konzern in Frankfurt mit. Die Jets der fünf Konzernmarken Austrian, Swiss, Lufthansa, Eurowings und Brussels werden weitgehend baugleiche Kabinendesigns haben, die sich nur in Details wie Logos oder in der Farbe der Sitzbezüge unterscheiden. Lufthansa strebt Vorteile im Einkauf an und setzt auf einen flexibleren Einsatz der Jets über Markengrenzen hinweg. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats