Einigungswille

Ryanair will Tarifkonflikte bis Jahresende beilegen

Ryanair-Marketing-Chef Kenny Jacobs steht Chefredakteur Klaus Hildebrandt auf dem fvw Kongress Rede in Köln und Antwort.
CHRISTAN WYRWA
Ryanair-Marketing-Chef Kenny Jacobs steht Chefredakteur Klaus Hildebrandt auf dem fvw Kongress Rede in Köln und Antwort.

Spätestens bis Weihnachten will Ryanair den Tarifkonflikt mit Piloten und Crews in Deutschland beigelegt haben. Das betont Ryanair-Marketing-Chef auf dem fvw Kongress. Am eigenen Low-Cost-Modell werde aber trotz steigender Personalkosten nicht gerüttelt, so der Manager.

32 Jahre lang gab es bei Ryanair keine Gewerkschaften. Seit rund neun Monaten muss sich das Management nun in den verschiedensten Märkten mit den Forderungen von Arbeitnehmer-Vertretungen auseinandersetzen. Ohne Konflikte geht es dabei nicht, wie allein die Streiks deutscher Mitarbeiter in der jüngeren Vergangenheit gezeigt haben. Trotzdem, man habe Fortschritte gemacht, betonte Kenny Jacobs, Marketing-Chef von Ryanair, heute auf dem fvw Kongress in Köln vor mehreren hundert Zuhörern.

Ein Preis, alle Inhalte

Für den fvw Kongress 2019 am 17. und 18. September in Köln gibt es nur noch ein Ticket, das den Besuch der Veranstaltung, die Vorträge und die Bahn-Party beinhaltet. Dieses Ticket kostet im Frühbucher-Tarif bis 14. Juli 349 Euro. Sonderpreis für Reisebüros: 99 Euro, für Start-ups bis drei Jahre: 129 Euro.
Zum Programm | Zur Anmeldung

Er geht davon aus, noch vor Weihnachten mit den deutschen Gewerkschaften zu einem Tarifabschluss zu kommen. Bis dahin sollen auch alle deutschen Ryanair-Piloten einen Ryanair-Kontrakt erhalten und nicht mehr über externe Dienstleister beschäftigt werden. Gleichzeitig machte Jacobs jedoch auch Grenzen bei den Zugeständnissen an Piloten und Crews deutlich: „Ryanair-Piloten werden nicht auf Lufthansa-Niveau verdienen.“ Am Low-Cost-Modell werde beim irischen Billigflieger nicht gerüttelt. (MAJ)

Köln: Eindrücke vom fvw Kongress 2018


Köln: Das war die fvw Kongress-Party 2018


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats