Luxus im Kleinen

Wann und wo sich Reiseexperten rundum wohlfühlen

Ganz bei sich sein, den Zauber der Natur spüren, den Augenblick genießen. Das sind die unspektakulären Favoriten der Reiseexperten.

03.12.2018, 07:24 Uhr
Marion Aliabadi, Design Reisen
Foto: Privat

Tiere beobachten, Stille genießen

„Jede Reise ist auch eine Reise zu mir selbst. Für mich bedeutet Glück im Urlaub, neue, interessante, vor allem einheimische Menschen zu treffen und die unberührte Natur zu genießen. Zum Beispiel beim Sonnenaufgang in Indien vor einem verfallenen Tempel Yoga zu machen oder in einem Bushcamp in Afrika mitten im Nirgendwo die wilden Tiere zu beobachten und die Stille zu genießen – weit weg von Zivilisation, E-Mails und W-LAN.“

Steffen Boehnke, Airtours
Foto: Christian Wyrwa

Grandioses Naturschauspiel

„Im Herbst versammeln sich Zigtausende Graukraniche auf und rund um die Halbinsel Fischland-Darß an der Ostsee – unser Ziel. Vom Hafen in Zingst ging es über den Bodden, bis der Kapitän den Bootsmotor stoppte: Nun trieben wir fast geräuschlos zwischen Darß und der Insel Kirr. Bis auf das Meeresrauschen war es fast still. Während die Sonne in spektakulären Farben unterging, überflogen uns laut trompetend viele Tausende Kraniche in kleinen und größeren Gruppen. Was für ein Sound! Tagsüber auf dem Festland satt gefressen, fliegen die Kraniche allabendlich zum Nachtquartier auf die Vogelschutzinsel Kirr. Noch nie habe ich so ein Naturschauspiel erlebt. Unsere drei Kinder schwärmen noch immer von diesem besonderen Erlebnis. Ein echter Glücksmoment.“

Astrid Oberhummer, Beratungsfirma Lobster Experience
Foto: Lobster Experience

Perfekte Komposition

„Mein persönlicher Glücksmoment liegt in Österreich bei meinen Wurzeln, wenn ich morgens aufwache und auf die Berge schauen kann. Verbunden mit der frischen Luft und der Stille und natürlich einem leckeren Frühstück."

Stephan Braun, Windrose Finest Travel
Foto: Windrose

Sich auf den Moment einlassen

„Urlaubsglück bedeutet für mich, komplett abschalten, mich auf den Moment einlassen und Zeit mit der Familie verbringen zu können, egal ob in der Ferne oder bei einer Auszeit in der Nähe – zum Beispiel bei gemeinsamen Aktivitäten, die lange in Erinnerung bleiben, wie bei einer Radreise in Deutschland abseits der Touristenströme und durch tolle Landschaften. Es sind für mich oft die kleinen Dinge, die einen Urlaub ganz besonders machen: ein gut gemixter Drink zum Sonnenuntergang, beispielsweise auf der Dachterrasse des Mandarin Oriental in Bangkok – unbezahlbar.“

Karl J. Pojer, Hapag-Lloyd Cruises
Foto: CLIA

90-Grad-Vergnügen

„Im Winterurlaub nach dem Skifahren im Tiefschnee abends bei 90 Grad in der Sauna entspannen, jeden Muskel spüren und sich freuen, dass niemand ein Handy dabeihat.“

Die Texte stammen aus dem „fvw Luxus Spezial“ der aktuellen Ausgabe der fvw.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten