Vorzugspreise

Jetzt kommt "unique content"

Amadeus und Lufthansa verhandeln über die Vorzugspreise. Das ist gut für die Branche – und für die Klickraten auf fvw.de.

von Dirk Rogl, 05.06.2008, 09:25 Uhr

Zwei Erfolgsfaktoren sind im Online-Marketing unumstößlich: präzise und eingängige Schlagwörter (key words) und exklusive Inhalte (unique content). Schön für fvw.de, dass es die Debatte um die Vorzugspreise von Lufthansa und Swiss gibt. Was immer wir in unseren Online-News zum key word "Vorzugspreise" schreiben, der Traffic unseres Servers geht schlagartig in die Höhe. Logisch: Das Thema polasiert und zu diesem für die Branche so wichtigen Thema ist die Auswahl an alternativen Informationsquellen recht limitiert. Fvw.de bietet also echten "unique content". Zugegeben, der Newsgehalt dieses Blogs ist für sich genommen bislang nicht sonderlich "unique" und aus Online-Marketing-Sicht wohl eher ein Flop. So können wir also nicht auseinandergehen, liebe Leser. Lufthansa und Amadeus kommen am morgigen Freitag tatsächlich erstmalig zu offiziellen Gesprächen zusammen. Knapp fünf Monate nach Verkündung der neuen LH-Tarifstruktur kann man den Herren also keine übereilte Verhandlungsstrategie vorwerfen - freundlich formuliert. Ob Lufthansa seinen bislang so treuen Partner Amadeus einen ähnlich guten Kompromiss abringt, wie zuvor Sabre und Travelport GDS, bleibt abzuwarten. Die LH-Manager Thierry Antinori und Josef Bogdanski geben sich ziemlich optimistisch und stellen klar, dass die Vorzugspreise langfristig im Markt bleiben, selbst wenn vorerst alle GDS von einer GDS-Fee befreit sind. Ein exklusives Interview mit der Vertriebsspitze der Airline gibt es heute Abend gegen 18 Uhr in den News von

. Dem Vernehmen nach geht allerdings auch Amadeus nicht ohne Optimismus in die Verhandlungen. Eine aktuelle Analyse des Themas gibt es morgen in der fvw – frisch gedruckt und ziemlich unique.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten