Unister, Air Berlin

Ballack und der Bahnchef

Promi-Alarm heute in der Branche: Ballack kickt für Unister, Mehdorn im Board von Air Berlin. Bitte mehr davon.

von Klaus Hildebrandt, 02.07.2009, 16:14 Uhr

Unister-Chef Thomas Wagner gibt vielen Rätsel auf. Der Leipziger Internet-Unternehmer, mit Ab-in-den-Urlaub.de und weiteren Portalen eine große Nummer im Internet-Geschäft, dreht für ein Start-up ein riesiges Rad. Jetzt wirbt sogar der aus Ostdeutschland stammende Michael Ballack für ihn.

Der Chelsea-Spieler, der in London angeblich eine Million Euro pro Monat verdient, erhält so ein Zubrot. Hoffentlich nicht mehr als Jogi Löw bei der TUI – sonst gibt's gleich wieder Ärger mit dem Bundestrainer.

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold beweist mit der Berufung von Hartmut Mehdorn ins Board wieder seine Meisterschaft im Strippenziehen. Zuvor hatte er schon den bestens verdrahteten Ex-VDR-Präsident Michael Kirnberger an die Spitze eines Business-Travel-Beirats berufen.

Mehdorn, der auf den Air-Berlin-Abenden der ITB von Comedian Bernd Stelter stets nur mit seinem Vornamen "Bahnchef" angesprochen wird, ist fürwahr ein verkehrspolitisches Schwergewicht und hat als Ex-Airbus-Manager sogar Technik-Knowhow. Nun darf Mehdorn bei Air Berlin endlich miterleben, wie es ist, wenn ein Unternehmen den Gang an die Börse geschafft hat.

Der kantige Medorn ersetzt bei Air Berlin den früheren Hapag-Lloyd-Vorstand und späteren TUI-Manager Claus Wülfers, eine der prägenden Figuren der Branche in den 80-er und 90-er Jahren. Wenn die Kooperation mit TUIfly zum Herbst kommt, dürfte mit TUI-Chef Michael Frenzel ein weiterer illustrer Name im Board auftauchen. Frenzel und Wülfers zusammen im Aufsichtsgremium, das wäre wohl keine so glückliche Konstellation gewesen.

Warten wir auf die nächsten Promi-Meldungen. Zum Beispiel U-21-Star Mesut Özil als Werbeträger für Öger Tours. Oder Bill Clinton im Aufsichtsrat von L'Tur. Der erstere ist noch günstiger zu haben als Ballack, der zweite verfügt doch tatsächlich über noch mehr Beziehungen als Mehdorn.

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten