Umwelt

Grüner Donnerstag

Gleich zwei grüne Themen an einem Tag: TUI stellt die neue Hotelmarke Viverde vor, Studiosus will für alle Gäste zumindest einen Teil der Transporte eine CO2-Kompensation übernehmen.

von Klaus Hildebrandt, 27.10.2011, 10:48 Uhr

In der jüngsten fvw war es schon die "Spekulation der Woche", gestern abend stellte die TUI ihre neue Hotelmarke Viverde in Berlin vor. Der Veranstalter will keine Hardcore-Ökos erreichen – die buchen, wenn überhaupt, wohl eher bei einem kleinen Veranstalter aus dem Forum Anders Reisen –, sondern den "naturorientierten Kultururlauber".

Ein Veranstalter, der beim Engagement für die Umwelt und vor allem auch bei der Förderung der Kultur und der Lebensverhältnisse in den Zielgebieten seit vielen Jahren Maßstäbe setzt, ist Studiousus. Der Marktführer für Studienreisen stellt ab 2012 alle Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten weltweit durch CO2-Kompensation klimaneutral. Die Flugreisen klammert Studiosus-Chef Peter-Mario Kubsch unter Verweis auf den geplanten EU-Emissionshandel und die hohen Kosten aus. Das kann man ihm nicht verdenken – hier kommen bei Fernstrecken erhebliche Summen zusammen.

Auch die Brancheninitiative Futouris machte in diesen Tagen von sich reden: In Berlin stellte sie ihr neues Jahresprojekt vor: Sie will die Insel Juist bei dem Ziel unterstützten, "die erste klimaneutrale Destination der Welt zu werden" (siehe Interview in der aktuellen fvw, S. 14). Die von Reiseunternehmen und dem DRV unterstützte Intitiative bohrt dicke Bretter. Aber in Zeiten, in denen selbst Aldi und Lidl umfangreiche Bio-Sortimente führen, ist Nachhaltigkeit längst kein Nischenthema mehr. Zumal die auch von der TUI und Studiosus umworbenen "Lohas", die dem "Lifestyle of Health and Sustainability" frönen, zahlungskräftige Kunden sind.

Kommentare

von Wolfgang K., 27.10.11, 11:14
... und wann wird Jürgen Trittin Vorstandsmitglied der TUI und/oder Joschka Fischer Mitglied im TUI-Aufsichtsrat?

von Klaus Hildebrandt, 27.10.11, 11:19
Joschka Fischer ist immerhin schon Berater für Nachhaltigkeit bei der Rewe Group – und die ist im Tourismus ja auch ne große Nummer!

von Wolfgang K., 27.10.11, 16:25
Ja, Klaus, das passt, er ist im besten Sinne des Wortes der "leibhaftige" Beweis für Nachhaltigkeit!

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten