TUI

TUI bald in Singapur?

Beide Seiten dementieren - aber was wäre, wenn die TUI-Tochter Hapag-Lloyd wirklich mit Neptune Orient Lines (NOL) aus Singapur fusionieren würde?

von Dirk Rogl, 22.01.2008, 16:18 Uhr

Am vergangenen Freitag berichtete die fvw über die Gerüchte, am Sonntag schob der "Spiegel" eine Vorabmeldung hinterher. Doch sowohl die TUI als auch NOL weisen die Spekulationen über Fusionsverhandlungen von sich. Reaktionen gibt es trotzdem. So könnten mehrere Analysten, darunter die Hypovereinsbank und die Landesbank Baden-Württemberg, einem Schifffahrtsdeal positive Seiten abgewinnen. Schließlich entstünde so die Nummer drei in der Container-Schifffahrt. TUI-Chef Frenzel erhielte mit NOL-Hauptgesellschafter Temasek, einem Staatsfonds aus Singapur, einen neuen stabilen Gesellschafter. Doch das NOL-Paket hätte erheblichen Wert, der TUI-Börsenkurs kam zuletzt unter die Räder. Deshalb würde Temasek einen erheblichen Einfluss haben und könnte auch die Standortentscheidung beeinflussen. Die Touristik (TUI Travel) in London, die Schifffahrt (Hapag-Lloyd) in Singapur und nur noch eine Mini-Holding in Hamburg? Eine grauenhafte Vorstellung für deutsche Standortpolitiker, die noch im Nokia-Schockzustand sind. Aber vielleicht stimmen die Dementis diesmal ja wirklich.

Kommentare

von matman, 22.01.08, 18:05
:-O

von Arielle, 01.02.08, 12:40
Als börsennotiertes Unternehmen muss TUI auf Wachstum und Rendite achten. Da ist es nur verständlich, dass TUI sich in anderen Märkten umschaut. In Europa sind die Möglichkeiten des Wachstums überschaubar. Auch wenn uns das vielleicht nicht gefällt ...

von St. Georg, 02.02.08, 18:29
Ach, warten wir s ab, ob Frenzel es sich tatsächlich traut, eine wichtige Säule seines Konzerns außerhalb von Europa anzusiedeln. Mein Tipp: Da muss erst noch viel Wasser die Elbe (bzw die Leine) hinunter fließen, bevor das eintritt.

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten