Travel Industry Manager des Jahres

Und wer hat´s erfunden?

Die Branche hat gewählt: Wolfgang Mayrhuber ist Travel-Industry-Manager des Jahres.

von Dirk Rogl, 16.09.2008, 08:52 Uhr

Der fvw-Kongress hat noch nicht einmal begonnen, und schon hagelt es dickes Lob aber auch dezente Kritik. Eine tolle Idee sei das mit der Verleihung des Travel-Industry-Manager des Jahres am Vorabend des Kongresses, heißt es da. Aber auch: Wieso ist der denn nominiert (und nicht ich)? Klare Antwort: Die fvw ist in beiden Fällen unschuldig. Die Auszeichnung des Travel Industry Manager des Jahres war eine Veranstaltung des Travel Industry Clubs. Und wer hat´s erfunden? Eindeutig unserer ehemaliger Mitbewerber, der Tourisik Report. Der Travel Industry Club schließt mit seinem neuen Preis die Lücke, die die Kollegen mit ihrem Touristik-Manager des Jahres hinterlassen haben. Und wir berichten gern darüber: In einem Spezialheft, das der kommenden fvw 20/08 beiliegt, gehen wir unter anderem der Frage nach, für welche Leistung die Kandidaten nominiert worden sind. Genau das ist die Aufgabe der fvw bei diesem Preis – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Kommentare

von barthel.eu, 16.09.08, 12:05
Ich glaube, ich fände einen Preis besser für die Manager, die besondere soziale Verantwortung im Unternehmen zeigen oder Leute, die sich aussergewöhnlich stark in diesem Kontext engagieren. Für den Aha-Effekt unter den FVW-blog lesenden Managern: Euer Stichwort ist CSR (Corporate Social Responsibility).

von BK, 16.09.08, 17:05
Ich frage mich schon lange, was dieser "Travel Industry Club" eigentlich soll... ausser "Networking" oder wie der Bayer sagt "Gschaftlhuaban". Aber dieser ausgelobte Preis ist für mich eine einzige Realsatire... Wer von den sicher kompetenten Jurymitgliedern oder sonstigen TIC-Mitgliedern kann denn wirklich z.B. beurteilen, wer z.B. das merkwürdige Prädikat "Travel Manager of the year" verdient hat ??? Der Realsatire-Award of the year goes to... T.I.C !!!

von Ekkehardt Kaifel, 16.09.08, 19:29
Trotz grandiosen Scheiterns der Bedienzuschlagsoffensive Manager des Jahres...Hut ab vor den Juroren. Aber sei's drum. Wenn ich mich recht erinnere war auch ein Herr Pichler mal Manager des Jahres. Und die Liste derer, die mutwillig bewährte Strukturen zerstört haben, grandios gescheitert sind und verbrannte Erde hinterlassen haben ist nun um weitere "Manager des Jahres" ergänzt worden. Danke.

von Wolfram Schneppe, 18.09.08, 17:34
"Soziale Kompetenz" - ein schönes Stichwort, dessen Bedeutung erfolgsgeilen Managern wie Pichler´s, Hunold´s, Mehdorn´s oder eben jetzt Mayrhuber´s bei Vorlage von Kosteneinsparungsprogrammen zu Gunsten von Gewinnprognosen, die den Grossaktionär milde stimmen mögen, im Kreise gleichgesinnter Selbstbeweihräucherer völlig abhandengekommen sind. Dafür wird über Leichen gegangen, zittern Mitarbeiter wie Geschäftspartner ob neuer finanzieller Hiobsbotschaften, um ehrgeizige Renditeziele rücksichtslos durchzudreschen... Für mich ist ein "Manager des Jahres" nicht nur ein mit "Knüppel aus dem Sack-Mentalität" agierender Ertragsoptimierer, sondern jemand, der sozialverantwortlich marktwirtschaftlich agiert. Der nicht Das Große und Ganze aus den Augen verliert! Ist bei unseren Travel Industry Managern leider nie einer dabei...

von Michael Selzer, 24.09.08, 17:34
Wolfram Schneppe schreibt mir aus der Seele. Ein Mayrhuber der es geschafft hat seien Verkäufer auszubeuten und mit einer Nullprovision abzufertigen. Der es geschafft hat seinen Verkäufern einzureden, sie sollen ihren Mehrwert selbst kalkulieren. Der es geschafft hat beispielloses zu schaffen, nämlich eine ganze Mittlerbranche kostenlos für sich schaffen zu lassen und der es demnächst schaffen wird auch noch Geld zusätzlich zu bekommen, dass die doofen Mittler auch noch dafür bezahlen eine LH buchen zu dürfen.. Es stinkt zum Himmel so einen zu küren! Es sieht nicht danach aus, dass hier eine Branche den Aufstand schafft, solchen verantwortungslosen das Handwerk zu legen.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten