Thomas Cook

Günnis Air-Marin-Revival

Das neue Jahrzehnt startet mit Günter Geske und der neuen alten Marke Air Marin. Wir warten nun auf Kreutzer und Fischer Reisen.

von Klaus Hildebrandt, 06.01.2010, 13:10 Uhr

"Was macht eigentlich Günni?", fragte zuletzt so mancher in der Reisebranche – wobei klar ist, dass damit Günter Geske gemeint ist. Im vergangenen Herbst wurde schon gemunkelt: Der brütet in Meerbusch was aus. Dass er sich nach seinem Abgang als Vertriebschef von Thomas Cook nicht allein um Buchers Lastminute-Geschäft kümmern wolle, schien klar.

Nun also Air Marin als Lowcost-Veranstalter. Erinnern Sie sich noch? 1996 übernahm die Condor den Veranstalter. Der Carrier wollte damals mit Beteiligungen an Air Marin, Kreutzer, Fischer und Öger Tours seine Beschäftigung absichern, nachdem die TUI Volumen abgezogen und auf den damaligen Möchtegern-Fusionspartner LTU verlagert hatte. Zwei Jahre später fusionierte die Condor dann mit Neckermann, die mit den Condor-Marken nicht so recht was anzufangen wussten.

Air Marin war unter gelber Regie noch eine Zeitlang Preiswertmarke, das USA-Geschäft wurde in Thomas Cook Reisen integriert und letztlich wurde die Marke ebenso wie Kreutzer und Fischer eingestellt. Oder in andere Marken überführt, wie es konzerntechnisch heißen würde. Nun warten wir auf die nächsten Revivals: Ex-Kreutzer-Chef Georg Eisenreich hat ja bereits in München die TUI-Marke Touropa virtuell neu aufgestellt, litt aber unter einem technischen Holper-Start. Da käme doch Kreutzer 2.0 gerade recht.

Vaclav Fischer erlitt nach einem Super-Verkauf seines Hamburger Veranstalters an Condor mit seinem tschechischen Veranstalter in Prag Schiffbruch. Vural Öger kaufte die Condor-Anteile zurück, soll nun aber gerüchteweise wieder mit den Cookies über eine Übernahme verhandeln.

Bei Kreutzer und Fischer hieß es damals, regional starke Marken hätten keine Perspektive – auch die schwäbische Ikone Hetzel musste ja unfreiwillig die Segel streichen. Aber Air Marin zeigt: Nichts ist unmöglich, mit risikolosem Dynamic Packaging und ohne teure Kataloge sowieso. Also, wer packt es an? Oder muss es erst wieder heißen: Günni, übernehmen Sie!

Kommentare

von Martin Pundt, 06.01.10, 19:17
Soviel sentimentale Rückschau so früh im Jahr, lieber Klaus? Aber Sie könnten richtig liegen mit Ihren Spekulationen: Wie zu reichlich fortgeschrittener Stunde beim Dreikönigs-Glühwein der Münchner Touristiker zu erfahren war, will Thomas Cook die Marke Kreutzer durchaus wieder beleben, aber erst wenn die TUI Air Conti reaktiviert und so die alte Rivalität im Bayernland wieder gepflegt werden kann... Nein, im Ernst: Als ehemaliger Kreutzer-Mitarbeiter sehe ich das realistisch: Manche gute Touristik-Marke wurde viel zu früh beerdigt - aber wer sie nach Jahrzehnten wieder ausbuddelt, läuft Gefahr einen untoten Zombie zu schaffen, der unter der Last seiner eigenen großen Geschichte durch die virtuelle Vertriebswelt taumelt, auf der ewigen Suche nach seinen besten Verkäufern und seinen Stammkunden, die aber alle längst selbst das Zeitliche gesegnet haben... Das ist aus meiner Sicht sicher nicht das touristische Erfolgsmodell des Jahres 2010.

von Sylvie, 07.01.10, 09:25
So richtig Revolutionäres kann ich an der neuen Air Marin nicht erkennen. Flug- und Hotelkombi ist nun mal der Standard, machen ja auch Bausteinanbieter wie Dertour. Für Kunden, die keinen Transfer wünschen, findet man anderswo auch was. Und an die Marke Air Marin dürfte sich kaum noch ein Kunde erinnern.

von Reiner Iserlohe, 11.01.10, 17:50
Es wundert mich nur, das hier nicht noch eine Provisionsgruppe "C" ins Leben gerufen wurde. Die Gelegenheit war doch günstig...

von Walter Schwarz, 15.01.10, 15:31
Bravo. Günnni hat bestimmt so manchen Bierdeckel bemalt mit dem Konzept. Aus den XNEC Leistungen den Transfer rauszunehmen, das ganze unter Air Marin neu verpacken und innovativ zu verkaufen - das muss man sich erstmal trauen. Der König ist tot - es lebe der König (jetzt aber ohne Krone, weil no frills).

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten