Sun Express

Die Stunde der Senior-Chefs

Jubiläen und Ausflüge in die Firmengeschichte können langweilig sein. Aber nicht, wenn wie bei Sun Express der ehemalige Lufthansa- und Turkish-Airlines-Chef ein bewegendes Plädoyer halten.

von Klaus Hildebrandt, 03.05.2010, 12:57 Uhr

Vor 20 Jahren flog die erste Maschine von Sun Express zwischen Antalya und Frankfurt. Am Wochenende wurde in Antalya groß gefeiert. Jedes Kind hat ja einen Vater, die deutsch-türkische Airline gleich zwei: Die damaligen Chefs von Lufthansa und Turkish Airlines, Heinz Ruhnau und Cem Kozlu. Ich hatte das Vergnügen (das ist hier keine Floskel, sondern Tatsache), mit den beiden auf der Bühne eine Talkrunde zu gestalten.

Ruhnau ist trotz seiner nunmehr 81 Jahre noch sehr munter, für die Lufthansa war er noch lange als Russland-Diplomat aktiv. Kozlu hatte Turkish Airlines von einem maroden National Carrier in eine moderne Airline verwandelt. In der Türkei ist der heutige Coca-Cola-Manager eine Art Popstar unter den Managern: Er schreibt Bücher und hat sogar eine eigene Fernsehsendung, in der er erfolgreiche Unternehmer interviewt.

Im Gespräch mit den beiden auf der Bühne wurde deutlich, wie rasant die Türkei sich verändert hat. Vor 20 Jahren, so berichtete Kozlu, habe die gesamte Türkei weniger Hotelbetten als Rhodos gehabt. Ruhnau beschrieb, wie er damals hartnäckig seinen Aufsichtrat überzeugen musste – ein Joint Venture mit einem türkischen Unternehmen war damals keineswegs alltäglich, die Furcht vor einem Zusammenprall der Mentalitäten groß. Letzendlich, so Ruhnau, sei alles eine Frage des persönlichen Vertrauens zwischen den Gründern gewesen. Als er Kozlu das erste Mal traf, habe er geahnt, dass dieser Mann den Luftverkehr in der Türkei entscheidend verändern werde. Kozlu sieht in Sun Express sogar ein Musterbeispiel für die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Türkei und der EU.

Am Ende der Veranstaltung umarmten sich die beiden Männer lange auf der Bühne – ein emotionaler Moment. Und für mich die Erkenntnis, dass Firmenjubiläen wichtig sind. Weil sie uns jenseits allen Marketings und netter Feiern innehalten lassen, wie sich unsere Branche wandelt und wie stark am Ende doch das zwischenmenschliche Element gerade im Tourismus wiegt.

Kommentare

von Frank Schilling, 03.05.10, 21:44
Hallo Klaus! Niemals besser gebrüllt, Löwe!! Ungeachtet der Tatsache, dass ich kein Airliner bin und daher auch keine besondere Bindung an die Beteiligten habe: Facebook, Twitter, etc, mögen die scheinbar lebenswichtige Nabelschnur für den einen oder anderen "Nachwuchsschauspieler" sein (sorry, wenn ich da jemand auf den Schlips getreten sein sollte). Aber letztendlich sind es dann doch nur persönlich verdiente Kontakte, die das Geschäft am Laufen halten, dann zur Basis belastbarer und langjähriger Geschäftsbeziehungen und schliesslich oft zu Freundschaften werden. Ein Netz (meinetwegen auch network) reisst an der schwaechsten Stelle (z,B, wegen Oberflächlichkeit, Eile, Namedropping, Überheblichkeit oder Besserwisserei), daher geht einfach nichts über gute, langjährige, belastungsfähige persönliche Beziehungen. Grüsse an alle, die dies in dieser schnelllebigen Welt nicht vergessen haben, trotz aller hypes. Frank Schilling - Fuerteventura

von Ali Dogan, 04.05.10, 13:34
SunExpress ist tatsächlich eine deutsch-türkische Erfolgsgeschichte! Wichtig zu erwähnen wäre noch die exzellente Arbeit von Paul Schwaiger und seinem Team in der Türkei und in Deutschland.

von Herbert, 12.05.10, 10:32
Dem Hinweis von Ali Dogan kann ich nur beipflichten: Der Start von Sun Express ist sicher den Herren Kozlu und Ruhnau zu vedanken. Und wenn sie auch für die Berufung von Paul Schwaiger zum Chef entscheidend verantwortlich waren, dann gilt der Dank auch dafür. Der anhaltende ERFOLG von Sun Express ist aber ganz eng mit Paul Schwaiger verbunden, auch wenn man sich nicht zu dem Superlativ versteigern muß, dass er ohne ihn nicht möglich gewesen wäre - das wurde ja (vielleicht zum Glück) nie erprobt. Umso enttäuschender ist, dass Paul Schwaiger im Blogbeitrag von Klaus überhaupt nicht erwähnt worden ist (deshalb nenne ich ihn hier gleich 3 x !!!).

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten