Südafrika

Die Fußball-Touristiker

Nächstes Jahr wird sich die Branche wieder spalten: In Fußball-Fans und Leute, die die WM nicht interessiert. Aber vielleicht schafft es Gastgeber Südafrika, die Touristiker-Lager zu versöhnen.

von Klaus Hildebrandt, 19.11.2009, 09:38 Uhr

Ich gehöre zum Fußball-Lager und freue mich auf die WM. Seit gestern abend noch mehr: Die Südafrika-Werberin Theresa Bay-Müller schaffte es mit einem Vortrag in Hamburg, die Begeisterung für die WM zu entfachen. Südafrika hat ungeachtet der phänomenalen Natur und der unglaublich gastfreundlichen und fröhlichen Menschen bekanntlich einige ernste Probleme, die in einer hohen Kriminalität gipfeln. Aber schon vor einigen Wochen berichtete mir ein Hotelier aus Kapstadt, wie die Begeisterung und die Vorfreude auf die WM die Nation und die unterschiedlichsten gesellschaftlichen Schichten ein Stück weit näher zusammenbringe. Wir ewig selbstzweifelnden Deutschen wissen das ja seit der WM 2006 selbst. "Feiern Sie mit uns!", rief Bay-Müller gestern ihren Zuhörern in der Touristik Lounge Hamburg zu. In Südafrika wird nicht nur in den Stadien, sondern in vielen Fan-Parks, Public-Viewing-Zonen und Beach-Clubs gefeiert. Hoffentlich haben wir nach dem Auftritt von Jogis Mannen auch hier in Deutschland was zu feiern. Zumindest dürfte sich die Konjunktur bis dahin erholen und die schönste Nebensache der Welt auch unter Touristiker beim Small-Talk sämtliches Krisen-, Kapazitäts- und Koniditionengerede überflügeln.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten