Steuern

Steuer-Odyssee

Muss sich die Branche auf neue Steuern einstellen? Wie bitte? Die Bundesregierung ist doch gerade dabei, die Mehrwertsteuer für Hotels auf den reduzierten Satz zu senken.

von Michael Krane, 12.11.2009, 11:20 Uhr

Ein Bonbon, mehr nicht. Jeder kann doch absehen, wohin die Reise gehen wird. Da reicht ein Blick in die Haushaltsprognosen: In den nächsten Jahre ist brutales Sparen angesagt – oder eben die Einnahmen werden erhöht. Und wenn es um Abgaben geht, ist die Reiseindustrie ein dankbares Opfer, weil a) meist wehrlos und b) dem Reisen immer etwas Luxuriöses anhaftet. In anderen Ländern ist die Diskussion schon weiter. Auf dem World Travel Market in London war der nimmersatte Staat ein so großes Thema wie nie zuvor. Sogar die Welttourismusorganisation der UN macht sich Sorgen. Passend dazu hat Großbritannien seine Air Passenger Duty zum 1. November verschärft. Allerdings: Holland musste seine Abgabe nach zwei Jahren wieder kassieren. Profitiert hatten nur die grenznahen deutschen Airports. Weeze war im Sommer Oranje-Land. Und hierzulande? Wie geht die deutsche Steuer-Odyssee weiter?

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten