Social Media

Permanent am Kunden

Augen verschließen, reicht nicht mehr! Dass Tablets und Handys unseren Alltag verändern, brauche ich an dieser Stelle wirklich nicht mehr zu erklären. Interessant aber bleibt die Frage, wie die Reisebranche dies wirtschaftlich nutzen und mithalten kann – und wie Reisebüros verhindern, dass das Internet sie irgendwann abhängt. Darüber zerbricht sich die Touristik gerade den Kopf, auch auf dem TIC-Symposium „Everything goes mobile“ in Frankfurt.

von Lisa Hemmerich, 22.02.2013, 10:30 Uhr

Dort präsentierte das IT-Unternehmen Amadeus seine Vision von der Customer Journey der Zukunft: Dabei begleiten Tablets, Facebook und Smartphones den Reisenden von der Inspiration, über das Suchen & Buchen, die Vorbereitung, die Reise selbst bis zur zum Sortieren der Urlaubsfotos – ohne das Reisebüro aus den Augen zu verlieren.

So stellt sich Amdeus das Reisen der Zukunft vor:

Die richtige Werbung im richtigen Moment: Location based und Content-bezogen. Lese ich zum Beispiel in Frankfurt einen Artikel über Kreuzfahrten, sehe ich Werbung etwa von Royal Caribbean mit passendem Flug ab Frankfurt. Selbst Reisebüros können sich eine solche Anzeige leisten. „Mit 50 Cent sind Sie dabei“, sagt Ralf Siewert, Geschäftsführer von Pixell Online Marketing. Dabei könne auch die Zahl der Klicks etwa auf 100 pro Tag beschränkt werden, um die Kosten überschaubar zu halten.

Klicke ich nun auf die Anzeige, gelange ich zum Webauftritt des Reisebüros. Über Facebook kann ich meine Anfrage ans Reisebüro senden und die Expedienten können mir einen Link für eine individuell erstellte Reiseseite schicken. Ich buche schließlich zu Hause auf dem iPad.

„Die Buchung wäre normalerweise der Schlusspunkt“, sagt Susann Garcia Rodriguez, Head of Product Management and Delivery von Amadeus Deutschland. Doch in ihrer Vision geht die Geschichte weiter. Eine individuelle Reiseseite zeigt mir Infos zu Wetter und Umgebung. Ich bekomme Angebote für Zusatzleistungen, wie Ausflüge und Transfers.

Mein Rückflug fällt wegen eines Streiks aus! Das Reisebüro bucht mich um und schickt mir über den Service „Check my trip“ die nötigen Infos aufs Handy. Ich brauche mich um nichts zu kümmern.

Ich gebe Bewertungen ab, über ein neues Produkt, das in diesem Jahr eingeführt werden soll: „Trusted Reviews“, ähnlich wie bei Traveltainment.

Soweit die Vision von Amadeus – klingt futuristisch, doch ein Großteil ist bereits real. Lediglich an der Vernetzung der einzelnen Schritte hapere es noch, erklärt Garcia Rodriguez.
Was halten Sie von diesem Rundum-Sorglos-Paket? Ich jedenfalls bin gespannt. Die Technik nimmt uns immer mehr das Denken ab, wie etwa das viel gepriesene Internet der Dinge, bei dem mich die Kaffeemaschine morgens mit einer heißen Tasse Kaffee erwartet und dazu auch noch twittert. Oder die Google-Datenbrille, die mich durch den Tag navigiert. Wie sehen Sie diese Trends? Wie wird sich das Reisen verändern? Was wird sich durchsetzen?

Kommentare

von Robert, 24.02.13, 17:19
Informieren - Buchen - Reisen Das ist mittlerweile ein Wunschtraum in der Reisebranche. 90 % der Arbeit im Reisebüro besteht aus Problemlösungen, der Kunde kann ja gerne mal seinen Tablet-PC anschreien bei Flugzeitänderungen, Umbuchungen, Preiserhöhungen, Reiseabsagen, Hotelüberbuchungen, falschen Reiseausschreibungen und vielen vielen anderen Dingen die keiner für möglich halten würde die jedoch neuerdings zum Alltag im Reisebüro gehören. Die Veranstalter stehen mittlerweile auf dem Standpunkt soll der Kunde doch sehen wo er bleibt!

von Robert, 28.02.13, 18:45
um das noch mal zu präzisieren: 2 Stunden Warteschleife beim Reiseveranstalter ist wegen dem Personalnotstand mittlerweile normal und dann bekommt man zur Antwort " das dürfen wir nicht machen " was aus dem Kunde wird ist uns doch egal. Wir haben im Service bei der Touristik ganz andere Probleme als die Frage nach der Softwareversion auf dem Kunden Tablet-PC ! Amadeus ist übrigends auch nur deshalb so groß geworden, weil der Service nach der Bestellung gleich null ist.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten