Smartphone

Die I-Invasion zur ITB

Der Landkreis Vechta hat eine neue App für das Iphone. Warum wir das erwähnen, andere touristische Angebote für das Smartpone aber nicht. Und: Was ist eigentlich Ihre liebste Travel-App?

von Dirk Rogl, 05.03.2010, 10:09 Uhr

Aida und TUI Cruises haben es just in time geschafft, Dertour folgt im Mai. Unzählige sind schon da. Und täglich werden es mehr. Das Angebot an touristischen Dienstprogrammen für das I-Phone wächst täglich. Und wir müssen einräumen: Es wächst so stark, dass wir unmöglich über jede einzelne App berichten können.

Was die neuen Mobile Tools für ihre Macher und deren Kunden tatsächlich bringen, erfahren Sie in einer der nächsten Ausgaben der fvw sowie auf dem fvw Online Marketing Day am 8. Juni. Beide Termine liegen nach der ITB. Da aber genau dort das Iphone gewiss zum dominierenden Gesprächsthema im Kreise der stolzen Nutzerschaft werden dürfte, hier ein paar Antworten auf wichtige Fragen.

1. Welche Apps benötige ich für die ITB?

Im Prinzip die, die ich immer benötige, allen voran den synchronisierten Terminkalender. Außerdem: den "ITB Mobile Guide" von Giata und Tourias mit Hallenplan (leider ohne Routenplaner) und Terminkalender. Und natürlich die "Fahrinfo" des Berliner Verkehrsverbunds. Denn, sorry liebes Taxigewerbe, gerade morgens sind U- und S-Bahn häufig schneller unterwegs.

2. Braucht mein Unternehmen eine App?

Schwer zu sagen, ob die Investition Sinn macht. Laut Mobile-Experte und Mvolution-Chef Stefan Wagner lassen sich Apps von der Stange schon ab 29 US-Dollar generieren. Etwas erlesener ist die Hotel-App von Giata, die 2376 Euro kostet. Und eine wirklich exklusive App inklusive Entwicklung und der obligatorischen Zulassung durch Apple kostet sicher weitaus mehr (Geld und Hirnschmalz).

3. Welche Travel-Apps sind gerade trendy?

Das würde ich gern von Ihnen wissen, liebe Leser. Natürlich ziehe ich vor den "Big Names" meinen Hut. Primär meine ich hier Kreuzfahrtreedereien und Hotelportale, die ihre Angebote bereits bestens mit Google Maps und GPS-Ortung verknüpft haben. Und dann sind es kleine Player wie der Nordkreis Vechta. Der ist mit seinen insgesamt 1000 Betten und rund 150.000 Übernachtungen im Jahr zwar nicht unbedingt das logische Zentrum des Deutschland-Tourismus, hat sich aber mal mit flinker Hand von einem ortsansässigen Unternehmen einen Iphone-Service entwickeln lassen, der durchaus Appetit auf Urlaub zwischen Ems und Weser macht.

Jetzt habe ich vorgelegt. Und was sind Ihre touristischen App-Favoriten zur ITB?

Kommentare

von Thomas Rentschler, 05.03.10, 11:55
Reicht die FVW dailyy (Analogmedium) nicht für den Durchblick?

von Stefanie Dehler, 05.03.10, 12:18
foursquare, um bürgermeister der ITB zu werden ;-)

von Andreas Schuerrle, 05.03.10, 12:59
Eine Travel-App brauche ich vor allem unterwegs. Die Reise planen kann ich bequem vom Büro oder zu Hause am PC. Wenn ich aber in einer fremden Stadt bin und wider Erwartens dort übernachten muss, brauche ich eine App, die weiß wo ich bin und mir die beste Rate in einem Hotel meiner Nähe (das auch noch meinen Wünschen oder meiner Richtlinie entspricht) anzeigt. Am nächsten daran kommt m.E. nach zurzeit die App von Travel-IQ. Sie vergleicht die Raten aller gängigen Hotel Reservierungssysteme und zeigt mir gleich die günstigste mit an - das alles in nur zwei Klicks.

von Alex Birk, 05.03.10, 13:57
Mein Favorit ist die "Best Western to Go" App, denn außer der reinen, klassischen Buchungsfunktionalität kann man locations markieren, mit Infos und Foto versehen und aus der App direkt ins facebook posten... Zum reinen buchen stimme ich mit Andreas überein - Travel IQ ist easy, schnell und echt gut gelöst... Bis nächste Woche Alex

von Ralf Becker, 05.03.10, 16:38
Gerne würde ich jetzt sagen, dass unsere Billigfluege.de-App meine liebste ist. Nur leider steckt die noch im Freigabe-Prozess bei Apple und ich befürchte, zur ITB wird sich das auch nicht ändern. Aber in Kürze werden wir unsere Flugsuche und auch eine Hotelsuche für das iPhone anbieten. Um die nicht gerade unerheblichen Roamingkosten auf Reisen etwas zu reduzieren, finde ich die WiFi-Finder-App von jiwire mit mehr als 285000 Hotspots in 139 Ländern als sehr hilfreich: http://www.jiwire.com/iphone

von Stefan Wagner, 05.03.10, 17:04
Hallo Herr Rogl, vielen Dank für's zitieren. In der Tat, iPhone rockt und das werden wir auch auf der ITB spüren. Aber nicht nur iPhone, insgesamt Smartphones. Meine Lieblings-Travel Apps sind Qype, Google Maps, im Ausland OffMaps, Navigon und natürlich nicht zu vergessen die travelload app, die zurzeit nur ich nutzen kann, da sie noch nicht Live ist. Wer travelload trotzdem schon sehen will, der komme auf die ITB zu uns an den Stand. Bis dahin, schönes Wochenende, Stefan

von Uwe Frers, 05.03.10, 18:56
Hallo Dirk, trendy sind >>>Peak.ar: App für alle Bergfreunde, zeigt im Bild die Gipfelnamen der Umgebung an >>> PokaMax: verschickt echte Postkarten mit eigenen Bildern Nützlich sind: >>> Hotelsuche: toller Preisvergleich aller großen Hotelbuchungsportale mit einem entscheidenden Vorteil, nämlich innerhalb der App durchbuchen zu können >>> Flughafen: Zeigt Abfluggates der deutschen Flughäfen an >>> Währung: einfacher Devisenrechner >>> LocalPicks / AroundMe / MeineStadt / Qype Radar: Tankstellen, Apotheken, Shops Schöne Grüße und bis Dienstagabend, Uwe

von Jörg Lenz, 11.03.10, 18:22
G' day, Es gibt in der Tat auch noch neben den "Travel Helpern" wie Bahn-App, "Haltestelle", Google Maps und den Wetterdiensten etc noch weitere sehr nützliche Apps, die ich nicht mehr vermissen möchte. Mal zwei konkrete Beispiele Skiurlaub Für den Skiurlaub ist "Skiresort" von Feratel klasse. Vor allem wenn man sich eine Unterkunft mit freiem WLAN herausgesucht hat und morgens die Auswahl aus mehreren Skigebieten hat, die man aufsuchen kann. Es ist einfach sehr nützlich zu schauen wie hoch die Nebeldecke geht und wie man sich anzuziehen hat je nach Temperatur- und Wind-Vorhersage. Echte "News to Use" eben. Noch ein Blick über den europäischen Tellerrand: Die Südaustralier machen mit der im Januar 2010 veröffentlichten iPhone App "Adelaide City Guided Tours" vor wie Stadtspaziergänge in 2010 aussehen können. Städtetour Die “Adelaide City Guided GPS Tour” nutzt das eingebaute GPS System im IPhone und führt den Besucher in 60 Minuten durch die Stadt, wobei man 29 Sehenswürdigkeiten (zur Zeit nur in Englisch) erläutert bekommt, darunter das South Australian Visitor and Travel Centre, den Adelaide Zoo, die Einkaufsstrasse Rundle Street, die Adelaide Central Market und viele mehr. So lässt sich Adelaide ganz einfach entdecken. Erstaunlich, dass der Anbieter – die South Australian Tourism Commission – bisher das Thema noch kaum kommuniziert (kommt wohl sicher noch und man will erst mal das Feedback austesten). Dafür findet sich z B hier ein Verweis: http://www.etravelblackboard.com/showarticle.asp?id=102420&nav=13 Zum Schluss noch eine Frage in die Runde aus privatem Interesse: Kennt jemand schon eine vergleichbare City Tour-Anwendung für London?

von Stefanie Dehler, 21.03.10, 15:06
hallo zusammen, nun, wo die itb vorbei ist, lässt sich schon mehr sagen zu den wichtigen apps auf der itb: die app, die mir konkret den größten dienst erwiesen hat, war qype. zu später stunde hat sie uns noch eine tolle bar vorgeschlagen, wo es leckere cocktails gab, mit 25% qype rabatt noch dazu. twitter war auf der itb eigentlich nicht existent- ein zeichen dafür, dass ein paar tage lang die auge-in-auge gespräche wichtiger und wertvoller waren, als zwischendurch ins handy einzuhacken. zum mitlesen (am mittwoch) uninteressant, zum selber machen (donnerstag bis samstag) keine zeit. von daher hatte sich das thema hashtag auch bald erledigt- ob itb, itbberlin, itb10, itb_berlin- die persönlichen gespräche haben eindeutig gewonnen. im gegensatz zur vor- und nachbereitung, da war twitter meiner meinung nach wieder sehr nützlich. die hrs iphone app habe ich diese woche zum ersten mal getestet- für eine schnelle hotelbuchung ist die app top! übrigens wer foursquare bürgermeister der itb geworden ist, weiß ich auch nicht- es gab wichtigeres...

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten