Säule F

Reden wir mal über F*****

Gibt´s nicht geht nicht: Eine wahrhaftige "Schnapsidee" hat es in das offizielle Programm der DRV-Jahrestagung in Salzburg geschafft. Die nicht vorhandene Säule F lädt zur Hüttengaudi, was die Kernkompetenz dieser fröhlichen Gemeinschaft bestens umschreibt.

von Dirk Rogl, 19.03.2013, 09:30 Uhr

Reisebüros und Veranstalter, Mittelständler und Konzerne und dazu die assoziierten Mitglieder der "Säule E": Die Struktur des Deutschen Reise-Verbands mit ihren insgesamt fünf Säulen ist komplex, ihre Optimierung immer wieder beliebtes Tresenthema. Nun kommt Bewegung in die Sache, wenngleich auch nicht in die zu erwartende Richtung. Die per Satzung überhaupt nicht vorhandene "Säule F" hat es geschafft, offizieller Programmteil der DRV-Tagung 2013 in Salzburg zu werden.

Ihre Hüttengaudi auf der Erentrudialm am Montag, 11. November ist sozusagen der offizielle Auftakt der Jahrestagung. Vielleicht ist das etwas viel der Ehre. Denn natürlich ist der alpine Umtrunk nur eines von mehreren Angeboten des Vorkongress-Programms. Die Gastgeber vom DRV beschreiben den Kreis politisch korrekt als "so genannte Säule F". Und auch der erlauchte Kreis erhebt keinen Anspruch auf volle Integration in die Entscheidungswege und Strukturen des Branchenverbands, schließlich sind ihre Mitglieder dort ohnehin aktiv.

Es geziemt sich nicht, zu viele Details über diese muntere Gemeinschaft zu erzählen. Fakt ist, dass es sich hier um äußerst loyale DRV-Mitglieder handelt, die in den vergangenen Jahren in Montenegro und Korea eine gemeinsame Vorkongressreise gebucht haben und dort den Überlieferungen zufolge nicht ausschließlich nüchterne Destinationskunde betrieben haben sollen. Via Facebook sucht die strukturarme Säule derzeit übrigens nach einem gemeinsamen Quartier für die Zeit nach der Hüttengaudi – sprich, zur offiziellen DRV-Jahrestagung. Derzeitiger Favorit ist die Brauerei Stiegl. Wetten, dass diese Location zeitnah ausgebucht ist?

Disclaimer: Der Autor dieser Zeilen ist nicht legitimierter Pressesprecher der "Säule F". Für dieses Amt wurde er von mehreren vermutlich ebenfalls nicht legitimierten Vizepräsidenten der Säule F auf der DRV-Jahrestagung 2012 in Montenegro bestimmt. Nur leiser Protest wurde von den Anwesenden als Annahme der Wahl gewertet. In Ermangelung demokratisch herbeigeführter Beschlüsse und Protokolle ist allerdings nicht bekannt, über wie viele Vizepräsidenten, Pressesprecher und sonstige Würdenträger die Säule F derzeit verfügt.

Kommentare

von Thorsten Lehmann, 19.03.13, 10:47
Totalerzusammenbruchamarbeitsplatz :-) Und... meine Teilnahme für die Hüttengaudi wurde bereits vom DRV offiziell bestätigt. Ich "F"reue mich darauf!

von Jürgen Barthel, 21.03.13, 10:36
Ma' 'ne blöde Frage... Ist das denn mit der Titelgeschichte der aktuellen BizTravel vereinbar? :-o

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten