Sabre

Ein göttlicher PR-Coup

Es gibt Dinge, über die sollte man keine Witze machen. Bleiben wir also bei den Fakten: Sabre hat nach eigenen Angaben ein GDS-Abkommen mit dem Vatikan geschlossen.

von Dirk Rogl, 25.02.2008, 12:01 Uhr

Unter der Überschrift "GDS-Abkommen mit dem Vatikan" berichtet Sabre in einer

, dass das Reisebüros des Vatikans, Opera Romana Pellegrinaggi, Sabre als bevorzugten Dienstleister für Reisen zum Vatikan ausgewählt hat. Es ist nicht überliefert, ob Papst Benedikt XVI den Vertrag persönlich abgesegnet (so viel Wortspiel sei erlaubt) hat. Auch ist nicht bekannt, ob der Heilige Stuhl seinen bis dato bevorzugt mit Galileo arbeitenden Home Carrier Alitalia nun ebenfalls von den Vorzügen Sabres überzeugen will. Nein, ich schreibe jetzt nicht über den Erfolg der engen Partnerschaft zwischen Alitalia und dem Vatikan. Und ich widerstehe der Versuchung, mir weitere touristische Sponsoring-Pakete für den Heiligen Vater auszumalen. Nur eine ehrfürchtige Bitte an die Sabre-Techniker bleibt: Die Darstellung der Internet Booking Engine auf der gerade überarbeiteten

hakt in der für Medienleute weit verbreiteten Apple-Macintosh-Umgebung doch merklich. Nur für den Fall, dass Apple demnächst bevorzugter Computer-Ausstatter des Vatikan werden sollte: ich arbeite mit Mac OS X Version 10.4.11

Kommentare

von matman, 28.02.08, 15:58
Apple-Computer im Vatikan. Glaub ich nicht. Wegen eines Apfels hatten doch schon Adam und Eva Ärger ...

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten