Preise

Neue Kerosinzuschläge

Die Winterkataloge sind keine vier Wochen draußen - schon gibt es die ersten Kerosinzuschläge für die Programme.

von Michael Krane, 20.08.2008, 10:44 Uhr

Das Argument von TUI, Thomas Cook und Rewe: Unsere Kalkulation stammt aus dem Mai. Oder anders ausgedrückt: Wie konnten wir wissen, dass der Kerosinpreis in der Zwischenzeit weiter steigt? Der Kalkulationspuffer sei aufgebraucht, und der Dollar steige wieder. Das ist die Argumentation von Mineralölkonzernen. Deren Image tendiert gegen Null. Es war wohl so: Die drei Branchenführer wählten wegen der Preisoptik vergleichweise kleine Preissteigerungen zum Vorjahr, obwohl sie ahnen konnten, dass diese Preise nicht zu halten sind. Was bei den Kunden hängenbleibt: Auf Katalogpreise ist kein Verlass mehr, selbst wenn die Programme gerade erst rausgekommen sind. Die Reisebüros stehen vor zusätzlichen Argumentationshürden im Verkaufsgespräch. Zumal Alltours beim neuen Zuschlag nicht mitmacht. Wie sagen Sie´s Ihren Kunden?

Kommentare

von barthel.eu, 20.08.08, 15:18
Es ist immer wieder frustrierend, das war ja schon Thema im FVW Blog zum "bösen P-Wort". Mir fehlt da schlicht das Verständnis, wie die Konzernlenker hier verzweifelt versuchen, den "Ball flach zu halten", wenn die gesamte Gesellschaft längst die Auswirkungen spürt...? Nein, das MUSS an der Reisebranche vorbei gehen. Negieren, Kopf in Sand, wird uns schon nicht betreffen. -- Dass DER Schuss (höchst peinlich) nach hinten los geht ist sicher nicht nur der FVW aufgefallen: Ein Umdenken der Konzernverantwortlichen ist längst überfällig!

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten