Lufthansa

Viele kleine Radarflieger

Sie fliegen wieder. Mit Freude beobachte ich, wie auf einer Website per Radar wieder Passagierjets im deutschen Luftraum auftauchen. Selten habe die kleinen gelben Flugzeugsymbole so viel Freude gemacht.

von Georg Jegminat, 20.04.2010, 10:40 Uhr

Nach Anspannung, Stress, Chaos auf Flughäfen und der verschärften politischen Debatte bietet mir die Website Flightradar24 wieder ein wenig Entspannung. Mit dem Mauszeiger rufe ich den Rufnamen und die Flugnummer der kleinen Flieger auf. Über Deutschland sind jede Menge Air-Berlin-Jets unterwegs. Aus Westen über Großbritannien und Spanien schweben mehrer Lufthansa-Flieger aus Richtung Nordamerika gen Deutschland. Ansonsten sieht es im britischen Luftraum zu diesem Zeitpunkt düster aus.

Allerdings scheint die Site nicht 100-prozentig zu funktionieren, denn auch Spanien ist fast flugzeugfrei dargestellt, obwohl der Luftraum dort offen ist. Aber diese Probleme der Website tun meiner Freude über die dichter werdenden Wolken an Flugzeugsymbolen keinen Abbruch.

Ich empfehle: Die Website ein wenig ausprobieren. Allerdings benötigt sie etwas Geduld. Die Ladezeiten sind nicht die kürzesten.

Kommentare

von Michael Schwarz, 20.04.10, 10:56
Selten standen bei uns ALLE Mitarbeiter am Fenster, als eine 4-strahlige Maschine einen wunderschönen Kondensstreifen über unser Büro in Kreuzberg zog.

von Matthias Deck, 20.04.10, 11:02
Eine weitere Flight-Tracking Website mit "Entspannungspotential": http://www.radarvirtuel.com/

von Wolfgang Hoffmann, 20.04.10, 15:04
Wie, Sie kannten diese Seiten noch nicht? Wenn Sie ganz nah ranzoomen, dann können wir bei etwas Glück sogar unsere Kunden am Fenster erkennen. Die Gelben Dinger mit den Fragezeichen drin, die haben sich nicht etwa verflogen, die sind nur gerade in einer Wolke und fliegen nicht mehr nach Sicht. Und, dass über Greichenland generell Flugverbot herrscht, darüber hatte ich mich schon beim Portalbetreiber vor langer Zeit beschwert. Ich gehe davon aus, dass die eh immer nur vorgegeben hatten, Flugverkehr zu haben. Und jetzt, wo die keine Rechnungen mehr bezahlen, da hat man die einfach abgeschaltet.

von Yug, 20.04.10, 17:47
Wie lange wird es dauern, bis festgestellt wird, dass die Bürokratur (=Diktatur der Bürokratie) "leicht überreagiert hat" und "nur sicherheitshalber" ohne reale Gefährdung diese Millionenverluste verursacht hat und so vielen Menschen ihren wohlverdienten Urlaub versaut hat? Aber die Bürokraten haben bei dieser Aktion ja kein Geld verloren oder Urlaubstage vergeigt...

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten