Lufthansa

Historischer Moment

Geschichtsträchtige Momente in der Touristik gibt es ja ziemlich selten. Und alszuoft merkt es kaum jemand. Ist das auch diesmal so mit dem A-380?

von Michael Krane, 19.05.2010, 16:53 Uhr

Vom millionsten deutschen Pauschalreise-Urlauber nach Spanien ist nichts überliefert, kein Name, kein Zeitungsausschnitt, keine Filmsekunden. Auf ewig vergessen. Dabei eignen sich Momente mit Flugzeugen noch am ehesten für historische Meilensteine zum Thema Reisen. Bei der ersten Boeing B-747 vor rund 40 Jahren war das so, wenn ich meinen Kindheitserinnerungen trauen kann. Jetzt erleben wir eine Neuauflage.

Lufthansa übernimmt die A-380 in schwierigen Zeiten. Abgesehen von den Versprechungen einer neuen Art des Reisens – nie war ein neues Flugzeug so wertvoll für eine Airline wie dieser A-380. Das Flugzeug ist im Verkauf ein Selbstläufer. Was mindestens ebenso wichtig ist: Es wird für eine Aufbruchstimmung bei Lufthansa sorgen und all jene im Konzern unterstützen, die wissen, dass man ein Unternehmen mit Sparen vor dem Untergang retten kann, aber nur mit Investitionen eine Zukunft eröffnet. Das sind zwar keine historisch wertvollen, aber immerhin gute Nachrichten. Nicht nur für Lufthansa. Oder?

Kommentare

von Timo Iserlohe, Aktives Reisebüro Netzwerk eG, 19.05.10, 17:20
Im Zeitalter des grünen Reisens und des CO2 Sparens, darf man das ja so gar nicht sagen, aber ich denke wenn LH den Flieger FRA -LON einsetzen würde, würden die Kunden einem das Ticket aus der Hand reissen!

von Herbert, 19.05.10, 18:11
...aus der Hand reißen, lieber Herr Iserlohe? Vielleicht, um zum ersten Mal damit zu fliegen und dann festzustellen, dass es an Bord auch nicht anders zugeht, als in jedem anderen Flieger, zumal die Größe des Flugzeugs nichts mit der Bequemlichkeit (in Eco) zu tun haben muß, nachdem Lufthansa nach Air France wohl die engste Bestuhlung im A-380 eingerichtet hat. Und der schmal gewordene Bordservice wird wohl eher in Zukunft auch noch weiter eingeschränkt. Trotzdem: Einmal im Leben wollte ich auch mal mit der B 747 fliegen - und bis es später ohne Euphorie wohl hunderte von Malen. Dafür aber 1 x mit der Concorde von Caracas nach Paris - und da es die nicht mehr gibt, bleibt es mir als einmalig-nostalgisches Erlebnis in schöner Erinnerung.

von Timo Iserlohe, Aktives Reisebüro Netzwerk eG, 19.05.10, 18:25
Die B747 war auch immer mein Traum und ist auch heute noch ein Erlebnis! Aber den A380 in Singapore am Flughafen zu sehen, war überwältigend! Die Concorde ist leider an mir vorbeigegangen, aber ich bin zuversichtlich das ich es noch zum Flug mit der Virgin Galactic SpaceShipXXX schaffe ;)

von Hardy Pahl, 19.05.10, 19:21
LH ist erneut ein leuchtendes Beispiel für Kreativität in der Produktentwicklung. Während Singapore mit läppischen Suiten in der First Class langweilt und Emirates mit Duschen den Wasserverbrauch (und das Flugzeuggewicht) hochtreibt, kommt LH mit einer wirklichen Innovation in der Firstclass: ein Pissoir, damit wir Männer endlich im Stehen pinkeln können. Allerdings sollte der Name für die LH A380, der über Miles&More im Internet gewählt wurde und "Lady Be" lautet, doch noch einmal überdacht werden: "Sir Pee" trifft es dann doch besser.

von Georg Jegminat, 20.05.10, 09:52
Hallo Herbert, nur ein kleiner Hinweis zu Ihrer Sitzerechnung. Lufthansa hat die Crew-Schlafräume in den Kofferkeller eingebaut. Dadurch gibt es mehr Platz für Sitze. Man muss sich tatsächlich mal die Sitzpläne genau angucken. Ich werde es nachholen. Jetzt will ich es nämlich auch wissen. Schließlich ist das die Erlebniswelt der meisten Passagiere. Oder haben Sie schon mal im System nachgucken können?

von Herbert, 20.05.10, 10:00
@georg Jegminat: Wenn das so ist, dann sollte LH das auch schleunigst in ihren Pressemeldungen/Marketing so erklären, denn bisher wird nur über die im Vergleich mit anderen Airlines deutlich höhere Sitzanzahl berichtet, die damit dann negativ rüberkommt. Vielleicht ist aber auch die Sitzkonstruktion, z. B. durch dünnere Rückenlehnen, so verändert worden, dass kein Komfortnachteil entsteht.

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten