ITB

Es geht schon wieder los

Gähnende Leere in Hamburg, Volldampf im fvw-Büro im ITB-Pressezentrum: fvw-Ausgabe, Daily, fvw.de, Twitter und so manches Diskussionsforum - wir legen los in Berlin!

von Klaus Hildebrandt, 10.03.2009, 14:42 Uhr

Vor zehn Jahren erschien, nach einem ersten Anlauf in den 70-er Jahren, das erste fvw Daily, die deutsch-englische Tageszeitung der ITB. Die Schlagzeilen: "Mister 5 Prozent bessert nach" im deutschen Teil (der damalige Lufthansa-Vertriebschef Stefan Pichler versprach den Reisebüros nach der ersten Provisionskürzung Zusatzincentives) und "Go green and make money" im englischsprachigen Teil (Bundeswirtschaftsminister Werner Müller forderte die Unternehmen auf, mehr in Umweltschutz zu investieren). Ansonsten herrschte 1999 ziemlich heile Welt. Und dieses Jahr? Wird es die Krisen-ITB? Zum Auftakt gab es heute zumindest von DRV-Präsident Klaus Laepple aufmunternde Worte: Sieben Prozent Plus im Winter, noch alles offen für den Sommer (siehe News). Kurz vor dem offiziellen Start der Internationalen Gerüchte Börse gibt es in der Branche Gesprächsstoff genug für die trotz Krise immer noch zahlreichen Empfänge, Parties und Happy Hours: Rewes Avancen für Thomas Cook, die Zukunft der LTU-Fernflüge, die Kapazitätskürzungen im Ferienflug... Unsere Dailies sind jetzt schon randvoll mit Themen für die nächsten Tage. Und wenn Sie nicht in Berlin sind: Auf fvw.de halten wir Sie auf dem Laufenden, und die nächste Ausgabe, die bereits am 18. März erscheint, bringt kompakt alle Infos, Hintergründe und viele Bilder von der weltgrößten Touristikmesse. Unsere um drei britische Journalisten (für die News auf fvw.com und den englischen Teil des fvw ITB Daily) und zwei Fotografen aufgestockte Redaktion nimmt von heute bis Samstag rund 430 Termine wahr - spontane Treffen und die vielen Gespräche am Rande nicht mitgerechnet. Aber auch wir können nicht überall unsere Ohren haben: Wenn Sie Gerüchte, bizarre Beobachtungen oder Trends von der weltgrößten Touristikmesse loswerden möchten: Per Mail (k.hildebrandt@fvw.de) oder

erreichen Sie mich in Berlin - oder Sie posten Ihre Meinungen und Eindrücke zur ITB 2009 gleich hier im Blog. Wir sehen uns in Berlin - real oder im Web 2.0!

Kommentare

von Wolfgang Hoffmann, 17.03.09, 10:38
vor allem hat es mich sehr befremdet, dass am Samstag das normale Publikum an den Ständen unserer Fachzeitschriftenverlage und über die ganze Messe verteilt, bergeweise fvw, ta, Travel One und Travel Talk vorgefunden haben. Ungehindert konnten die sich mit Interna versorgen. Nicht nur, dass jeder usbekische Dackel via Affiliate nahezu jeden unserer Handelsherren auf der privaten Website hat und sich deshalb vorkommt, wie ein echtes Reisebüro, jetzt werden die auch noch mit wichtigen Informationen aus unserer Branche versorgt.

von Klaus, 22.03.09, 16:58
Lieber Herr Hoffmann, ich weiß wirklich nicht was Sie da so befremdet: Die fvw gab es, ebenso wie alle anderen Fachmagazine, immer schon an den ITB-Publikumstagen, die meisten von uns gibt es auch an ausgewählten Kiosken zu kaufen, bis auf die News und PEPs in fvw.de sind alle Internet-Auftritte der Fachpresse frei zugänglich - wo ist das Problem? Übrigens sind auch fast alle Pressemitteilungen der Unternehmen und Branchenverbände auf deren Websites für jedermann zugänglich. Wo sind denn die großen Geheimnisse über "die wichtigen Informationen aus unserer Branche" die keiner wissen darf?

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten