Google

Was Touristiker bei Google löschen

Google muss nach einem EuGH-Urteil bestimmte persönliche Einträge löschen. Wir fanden heraus, welche Links zehn prominente Reisemanager entfernen lassen.

von Klaus Hildebrandt, 14.05.2014, 13:43 Uhr

Auch im Internet gibt es ein "Recht auf Vergessen". Einige Touristiker waren sehr schnell und haben schon Suchmaschinen-Ergebnisse tilgen lassen. Mit Hilfe von Spezial-Hackern konnten wir sie rekonstruieren:

Friedrich Joussen: Das hätte ich nie gedacht: Touristik ist noch einfacher als Telekommunikation. (aus einer Google-Mail an einen Freund)

Tobias Ragge: Wohnwagen, Genever, Rafael van der Vaart, Booking.com: Kommen wirklich nur gute Dinge aus Holland? (Kommentar auf dem Blog „... und im Fußball schlagen wir sie auch immer“)

Joachim Hunold: Wir verlagern Air Berlin nach Rantum, nennen sie Sansibar-Airline und fangen nochmal ohne Schulden und mit viel Spaß ganz von vorne an. (aus einem Strategie-Papier für Etihad, abgelegt auf Google Drive)

Gisela Sökeland: @Juergen_Marbach: Habe bei Club Med und Robinson abgesagt, freue mich auf #Aldiana (aus einem Twitter-Post)

Peter Fankhauser: Eine Airline am Abgrund und alle in Düsseldorf sprechen so komisches Hochdeutsch – mein Knochenjob bei der LTU! (aus seiner Zeit als LTU-Chef für ein Schweizer Tourismusarchiv)

Jürgen Büchy: Rein persönlich ist Marija Linnhoff ja ganz nett – aber muss die mich immer so hochtourig am Telefon volltexten? (aus einem später gelöschten Facebook-Post an Freunde)

Wybke Meier: Windrose, Reiseland – zwei Jobs sind doch gar nichts für eine sturmerprobte Helgoländerin! (aus der Online-Zeitung zum Abi-Jubiläum)

Wolfgang Altmüller: Ich muss dringend den Kurs „ Ägypten und seine Pharaonen“ besuchen! Können Sie mich noch aufnehmen, am besten auch für den Grundkurs? (Aus dem Online-Anmeldeformular der VHS Altötting)

Thomas Wagner: Wenn Bettina Wulff den „Escort-Service“ bei Googles Suchvorschlägen losgeworden ist, wie bekommt man bei mir die „Untersuchungshaft“ weg? (Frage in einem Forum für Google-Profis)

Hartmut Mehdorn: Der Fahrplan zur Bekanntgabe eines Termins für die wahrscheinliche Bekanntgabe eines BER-Eröffnungstermins (einem Online-Medium zugespielte Anlage zu einer Aufsichtsratssitzung)

Kommentare

von Nicola Vogt, 14.05.14, 13:58
sehr gelacht ...!!!

von Stefan Werner, 14.05.14, 16:30
So schnell geht das in der Touristik. Eben noch ist Jürgen Büchy teil der satirischen Aufarbeitung des Google-Urteils, schon kommt eine Stunde später die FVW-Eilmeldung über seinen Rücktritt als DRV-Präsident (was ich persönlich sehr bedaure).

von Skeptiker, 14.05.14, 16:42
Thomas ? (Name unleserlich): ... die Sanierung von Arcandor bis Ende 2008 abgeschlossen und im gleichen Zuge den größten Touristik-Konzern der Welt geschaffen haben. (Aus einem Schreiben an die Belegschaft, gefunden auf einer unzureichend vernichteten Festplatte).

von klöpf t, 15.05.14, 12:11
Das ist Klasse! Ich musst emich totlachen! Vorallem Altmüllers Ägyptenkurs =))))

von Dietmar, 16.05.14, 12:23
Super-Sprüche, die Ihr da ausgegraben habt.

von Gisela Söger, 26.05.14, 14:37
Sehr amüsant, wenn es nicht so traurig wäre - gute PR-Leute wissen, was man nirgendwo speichert ... Kopfschütteln.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten