Google

Was der Google Hotelfinder alles nicht ist

Wieso schreiben wir eigentlich nichts zum Google Hotelfinder? Weil dieser E-Blog bereits voll ist mit Einschätzungen zu dem Thema. Auf vielfachen Wunsch hier eine Zusammenfassung was neu an der Hotelsuche ist und was sie alles nicht kann.

von Dirk Rogl, 15.03.2013, 08:45 Uhr

Google hat seinen Hotelfinder vergangene Woche in die Universal Search integriert (wir berichteten). Auf vielfachen Wunsch ein kompakter Überblick über das Neue daran:

Das war es dann auch schon mit Neuigkeiten. Der Hotelfinder ist seit November 2012 in deutscher Sprache und mit Euro-Preisen unter der Domain Google.de/hotelfinder verfügbar. Die US-Version startete bereits im Sommer 2011 und wurde schrittweite weltweit ausgerollt. Kommen wir zu der spannenderen Frage, was der Hotelfinder alles nicht ist:

Mein Fazit: Die prominentere Platzierung ist ein weiterer Schritt Googles, sich in der touristischen Wertschöpfungskette breiter aufzustellen. Allerdings ist es nur ein kleiner Schritt. Spannend wird es, wenn die Platzierung der Hotelfinder-Maske bei weiteren Keywords eingeblendet wird. Begriffe wie "Übernachtung" oder "Nacht" liegen auf der Hand, später vielleicht auch "Urlaub" oder "Lastminute". Und dann ist es nur noch ein smarter Schritt, um zugleich auch Flugangebote anzuzeigen. Vorerst ist die neue Listung vor allem ein Thema für die SEM-Szene. Die haben mit dem Hotelfinder nun den eigenen Werbepartner auf dem ersten Suchbegriff, auch wenn dieser sein Suchangebot vorerst brav als Anzeige kennzeichnet. Wetten, dass diese Markierung zügig kleiner ausfällt und irgendwann ganz verschwindet?

Kommentare

von Carsten Wolf, 15.03.13, 10:23
So wie sich der Hotelfinder im Moment präsentiert, gibt es wohl keine Gefahr, monopolartig den Markt zu erobern. Die Usability tendiert gegen 0, oftmals werden falsche Städte angezeigt - gelingt es doch dann erscheinen in schrecklichem Layout Buchstabenwüsten und merktwürdig ausschauende Hotelangebote, hinter denen sich nicht selten nichts verbirgt. Also Beruhigung ? Mit Sicherheit Nein: Gelingt es aus dem Hotelfinder eine dem Userbedürfnissen angepasste Suchmaschine zu entwickeln, sieht das ganz anders aus. Nur erfordert das viel Geld und Zeit - drei Jahre ?

von David Friderici, 15.03.13, 11:34
Lieber Dirk, Du schreibst "Und dann ist es nur noch ein smarter Schritt, um zugleich auch Flugangebote anzuzeigen.". Hoffe ich missverstehe Dich nicht, aber bei entsprechend gestalteter Abfrage in der Universal Search kommt der Flug-Content bereits heute genauso zurück. D.h. es werden Flüge von Google Flights genauso eingeblendet, wie die Hotels des Hotel Finders. Die Eingabe von "Flights Boston to Frankfurt" verursacht bspw. genau dies. Grüsse David

von alex k., 15.03.13, 12:28
gut geschrieben und guter inhalt! wobei tarife für familien und paare, kopf kratz, ist das nicht eher pauschalreise? auf jedenfall ungewöhnlich schlecht realisiert von google. meiner meinung nach kann es zukünftig nur über den content exkl. preis gehen um den wettbewerb mit google als mittelsmittler standzuhalten, denn content selbst produzieren wird google wohl auch in zukunft nicht? oder?

von Ralf, 15.03.13, 18:36
Da können wir lange sinnieren, was der Google Hotelfinder alles noch nicht kann. Mit 0.2 % des Buchungswertes pro Klick, könnte der Google Hotelfinder sich selbst sogar Adwords zahlen und wär dann noch ein Goldesel. Was sollte Google also davon abhalten, den Hotelfinder zur besten Hotelsuchmaschine der Welt auszubauen?

von alex k., 15.03.13, 18:51
@ralf kann google sicherlich, aber dann müssten sie ihre strategie ändern. ob das sinn macht und monetären gesichtspunkten, mag ich bezweifeln. letztendlich besteht die kunst darin eine win win situation zu schaffen und da hat google probleme. 0,2 cent sind also ca. 50 cent bis ein euro. wenn die vergütung wirklich so funktioniert ohne bremse, dann gehe ich jetzt mal auf breitenbacher hof in düsseldorf und tu mal so als würde ich mich drei wochen einbuchen. dann wird es ziemlich teuer. vielleicht ist das auch der grund, warum bei eingabe mallorca hotels der google hotelfinder nicht kommt. zuviele menschen die suchen aber nicht buchen.

von Ralf, 15.03.13, 23:22
Statt "win win" müsste man vielleicht "win stay" sagen. Google gewinnt und die anderen können ihre Position halten, wenn sie mitmachen.

von hotelglück.de, 15.06.13, 20:09
Vielleicht eine gute Alternative zum Hotelfinder ist eine Metasuchmaschine wie www.hotelglück.de. Da habe ihr sicher mehr Glück und eine bessere Auswahl!

von alex k., 15.06.13, 20:20
@hotelglück das solltet ihr aber lieber nochmal eure hausaufgaben machen ;-) und bei http://www.billiger-hotel.de (platz 3 in deutschland) schauen wie es richtig geht.

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten