Good News

Endlich nach Lappeenranta

Wo das liegt? Das lesen Sie in den wieder mal fünf guten Nachrichten zum Wochenende.

von Klaus Hildebrandt, 11.12.2009, 15:04 Uhr

1. Die völkverbindende Wirkung von Ryanair startet mit dem neuen Direktflug von Weeze nach Lappeenranta in eine neue Dimension. Wo das liegt und warum man da hinsoll? Hier die Knaller-Tipps leicht gekürzt aus der Pressemitteilung: "Laappenranta ist das Zentrum der nur 135.000 Einwohner zählenden finnischen Provinz Südkarelien. Was die Kleinstadt richtig interessant macht: Russland ist lediglich 20 Minuten entfernt. Bis St. Petersburg sind es rund 200 Kilometer." Es gebe daher einen regen grenzüberschreitenden Ausflugs- und Shoppingverkehr – was immer das heißen mag. Ich ahne schon, wie Ryanair umgekehrt in Lappeenranta wirbt: "Besuchen Sie Weeze, das Zentrum Deutschlands! Fahren Sie zum Haschisch-Schmuggel gleich rüber nach Holland und nehmen Sie sich an der Grenze in Acht!"

2. Thomas Cook legte diese Woche die ersten Pauschalreisen für die Fußball-WM in Südafrika auf. Doch die britischen Cookies sind schon einen Schritt weiter: Wenn England Weltmeister wird und Wayne Rooney Torschützenkönig, gibt's das Geld zurück. Also, liebe Oberurseler: Wo bleibt das patriotische Angebot mit der Poldi-Geld-zurück-Garantie? Oder muss erst wieder ein Wembley-Tor entscheiden?

3. Die Fluggesellschaft Air Astral mit Sitz auf La Réunion im Indischen Ozean hat den Airbus A-380 in einer Einklassen-Bestuhlung für 840 Passagiere geordert. Air-Astral-Chef Gérard Ethiève sagt, der Airbus biete den "besten Komfort eines Flugzeugs". Aber: Gilt das auch, wenn man mit 839 anderen Passagieren an Bord ist?

4. Meine Kollegin Birgit Quandt und ich haben gerade das fvw Dossier zum Deutschen Veranstaltermarkt abgeschlossen. Es erscheint mit der nächsten fvw am 18. Dezember. Warum das eine gute Nachricht ist? Erstens für uns, weil diese Jahresbilanz eine Höllenarbeit ist. Zweitens aber auch für den Markt, weil wir es seit 38 Jahren schaffen, trotz aller möglichen versuchten Einflussnahmen und Boykott-Androhungen diese einzige Statistik für den Touristikmarkt zu erstellen. Nur ein fahrendes Gewerbe hat keine Zahlen. Und wir sind doch eine ehrenwerte Industrie, gell?

5. Die Happy Days auf fvw.de laufen noch weiter. Der Weihnachtsmann öffnet noch bis zum 17. Dezember die News und Hintergrundberichte unserer Website. Viel Spaß und ein schönes Adventswochenende!

Kommentare

von Herbert, 11.12.09, 16:23
Warum so ironisch, lieber Klaus: Man kann ja zu Ryanair stehen wie man will, aber sie erschließt tatsächlich Reiseziele, an die vorher kaum jemand gedacht haben mag, und bei denen auch die Geografiekenntnisse mancher Reisebüroexpedienten auf eine harte Probe gestellt werden dürften. Umgekehrt wird sich auch so mancher Ausländer gefragt haben, wo wohl Memmingen liegt, und was man da soll, bevor es von Ryanair dankenswerterweise in München-West umgetauft und als Zielflughafen für herrlichste Ferienregionen im Allgäu, am Bodensee und in Vorarlberg bekannt und offenbar erfolgreich wurde. Ich meine deshalb, auch wenn Ryanair reisebüro-feindlich ist, für die persönliche touristische Weiterbildung sollte man ihr dankbar sein - und vielleicht auch das eine oder andere exotisch-klingende Ziel zum Schnäppchenpreis mal selbst besuchen. Und was Lappeenranta angeht: Für Finnland-Fans ein durchaus lohnendes Ziel.

von Santa Claus, 11.12.09, 17:01
Hallo Herbert, der liebe Klaus zeigt seinen Arroganz gepaart mit mangelde Sachkentnisse, wahrscheinlich gesponsert durch eine Spanienlobby. Lappeenranta liegt in der tat nicht schlecht oder uninteressant für eine Verbindung direkt am grössten Seenplatte Europas. Ryanair auszulachen hat Lufthansa auf Knien gezwungen: Vielleicht gilt es ja auch für Destinationen. Die teuren Distributionstrukturen, die ja auch der fvw braucht zum überleben, braucht man bald nicht mehr;-)

von Klaus, 11.12.09, 17:07
Hallo Santa Claus, warum holst Du so böse die Rute raus? Haben wir nicht gerade die Zeit der Freude und Besinnung? Natürlich gesponsert von der überaus arroganten Spanienlobby namens Feliz Navidad!

von Knecht Ruprecht, 11.12.09, 17:23
Da hat der liebe Santa Clausi aber seine große Wünschelrute ausgepackt und ohne Sinn und Verstand um sich geschlagen...

von Herbert, 11.12.09, 17:35
Sorry, Klaus, es war nicht meine Absicht eine derartig böse Reaktion von Funktionären der Nikolaus-Gewerkschaft zu entfachen: Im Gegenteil! Also dann: Friede in dieser besinnlichen Zeit den (Reisebüro)Menschen, die guten Willens sind - und Sinn für Humor haben.

von Wolfgang Hoffmann, 11.12.09, 17:44
"zum Haschischschmuggel nach Holland", ich glaub et hackt! Jetzt holt der Ir(r)e die Finnen tatsächlich her, damit die uns das feine Kraut wegpaffen! Ja, wer hat's erfunden?! Sollen blos wegbleiben, diese ungarisch sprechenden Frostbeulen ;-)

von bernd Schray betravel, 12.12.09, 23:48
@ Troll Ruprecht. Nicht sehr heldenhaft, wer sich hinter dem Weihnachtsmann verstecken muss, um Kritik zu üben. Oder anders ausgedrückt, ein bisschen feige.

von Jürgen Barthel, 13.12.09, 17:53
Na ich muss da auch fachlich schon den Hut vor Ryanair ziehen. Wir haben (aus Erfurt mit Air Berlin) einen einzigen Flug im Advent nach Rovaniemi, ebenfalls in Finnland und als "offizielles Weihnachtsdorf" Sitz des Weihnachtsmannes auf dem Polarkreis (war der nicht auch am Nordpol???). Ja, auch wir haben uns den Mund fusselig geredet, das "bekannt" zu machen, aber das regelmässig anzufliegen...? Wow, ich bin beeindruckt. || Und den "kleinen Grenzverkehr" nach Russland? Meine Frau ist Russin... Ohne Visum wird das sicher ein paar Überraschungen vor Ort geben, aber auch das ist ja für Ryanair nicht wirklich ein Thema, Pech, wer sich nicht entsprechend vorbereitet, flieg halt heim und komm nochmal -mit- russischem Visum... :-) || Aber Ryanair nicht ernst zu nehmen hat schon einigen Experten die Sprache verschlagen. Und Ryanair lebt immer noch... || Spannend finde ich aber auch die Info über den A380 bei Air Astral. Diese Konfiguration würde ich dann gern mal sehen, wohl aber nicht wirklich gern fliegen. Wobei ich aus Erfahrung weiss, dass man nicht wirklich das Gefühl für die Größe des A380 bekommt, man hat zwei Decks, dadurch ist der Eindruck wie bei einer 747 (unten) mit einer 757 (oben) im Huckepack. Es wird da eher eine Frage der Strecke sein, ich denke mal aber, dass die nicht für Ultra-Langstrecken benutzt wird... Und dafür wurde der "Superjumbo" doch auch eigentlich gebaut (damals noch als "3XX")! Ich denke, das werden wir noch viel öfters sehen, die Kabinen werden auch beim 380 immer voller gestopft werden. Auch bei LH, AF, EK & Co. Denn Platz ist Geld...

von G. Wissen, 14.12.09, 11:42
Geld-zurück-Garantie bei WM-Sieg und Poldi als Torschützenkönig...? Also wenn er so trifft wie in Köln dann wäre ein solches Produkt sicher ein Laden(tor)hüter...;-) Und Deutschland Weltmeister? Naja, solche Produkte haben in der Finanzbranche schon "ganz ganz toll" funktioniert... wollte nämlich keiner haben. Mein Urlaub / Kontostand abhängig von 22 Fußballerbeinen - Danke Nein...

von expo2000, 14.12.09, 13:37
Zum Ein-Klassen-A380: Entweder, der Klausi fliegt sowieso nur noch in der Business durch die Weltgeschichte. Dann verstehe ich, warum der 1-Klassen-A380 für ihn nicht attraktiv ist. Als Economy-Flieger macht es aber absolut keinen Unterschied, ob statt der Business und der First weitere Eco-Kabinen eingebaut werden. Ob dann 578 oder 839 weitere Passagiere an Bord sind - total egal. Mit dem A380 nach Lappeenranta - Das wär's doch ;-)

von Klaus, 15.12.09, 13:39
@expo2000: Business Class? Da kennen Sie unsere Reiserichtlinien aber schlecht: Eco und DB 2. Klasse! Und immer darauf achten, dass mindestens 839 anderere Leute mit im Bahnwagen sind.

von Herbert, 18.12.09, 11:31
Klasse. Jetzt fliegt Ryanair auch noch von Frankfurt-Hahn nach Lleida. Schon mal gehört? Das klingt ja mindestens ebenso exotisch wie Lappeenranta: Offensichtlich bedeutet diese Zielflughafenauswahl ein Beitrag von O'Leary an der Bildungsoffensive der Bundesregierung, zummindest in Bezug auf Geografiekenntnisse: Dafür sollten wir ihm dankbar sein.

von Klaus, 18.12.09, 17:50
@Herbert: Und auch hierzu gibt es eine Brüller-Pressemeldung: Ryanair fliegt nach eigenen Angaben "immer freitags und sonntags" nach Lleida. Dafür gibt es Einführungspreise für Flugreisen bis Ende Oktober 2010 - "ausgenommen an Freitagen und Sonntagen", heißt es in der Pressemeldung. @Santa Claus: Dieses Nicht-Angebot ist bestimmt nicht von der Spanien-Lobby gesponsert. Lleida!

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten